Spree-Neiße-Ansichten in Aquarell

Die Liebe zur Natur und zu intensiven Farbenspielen inspirieren und begeistern die Hobbykünstlerinnen Karin Gollos aus Turnow und Helga Richter aus Taubendorf seit der Jugend zu Zeichnungen und Malereien. Die Frauen aus Spree-Neiße pflegen ihr Hobby intensiv, indem sie u.a. Kunstkurse an der Volkshochschule und BTU Cottbus-Senftenberg besuchen. Einen Einblick in ihr kreatives Schaffen geben die Künstlerinnen vom 2. Mai – 1. Juni 2016 im Forster Kreishaus.

Die Ausstellung zeigt 40 Hobbyarbeiten, größtenteils Aquarelle ergänzt um Ölbilder und Zeichnungen, in denen die Künstlerinnen naturalistische und verträumte Motive rund um die Stadt Peitz bis zum Spreewald auf Leinwand festgehalten haben. Für beide Frauen ist es die erste größere gemeinsame Ausstellung. Einzelne Arbeiten waren bisher im Gut Neu Sacro, im Landesamt für ländliche Entwicklung in Frankfurt/Oder und an der BTU in Cottbus ausgestellt.

Die Eröffnung der Ausstellung durch Kulturdezernent Hermann Kostrewa in Anwesenheit der Künstlerinnen Karin Gollos und Helga Richter findet am Montag, dem 2. Mai 2016, um 14.00 Uhr im 1. Obergeschoss des Kreishauses, Heinrich-Heine-Straße 1 in 03149 Forst (Lausitz) statt.

Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sowie Vertreter/-innen der Medien sind herzlich eingeladen!

Die Ausstellung kann von Montag bis Freitag zu den Öffnungszeiten der Kreisverwaltung besucht werden. Der Eintritt ist frei.

Quelle: Pressestelle Landkreis Spree-Neiße
Foto: Karin Gollos: Mohnblumen/K. Gollos

Gefällt Ihnen diese Seite?
Dann unterstützen Sie uns doch bitte mit einem Facebook Like.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.