Doppelstadt lädt am dritten Advent zum Guben-Gubiner Weihnachtsmarkt

Die Eurostadt Guben-Gubin eröffnet den diesjährigen, deutsch-polnischen Weihnachtsmarkt am Samstag, 10. Dezember, 2016, um 15.30 Uhr mit einem traditionellen Stollenanschnitt durch den Weihnachtsmann mit Engel, die Apfelkönigin sowie den amtierenden Gubener Bürgermeister Fred Mahro und das Gubiner Stadtoberhaupt Bartłomiej Bartczak. Der Weihnachtsmarkt am 10. und 11. Dezember 2016 auf dem Gubener Dreieck lädt zu Glühwein an wärmenden Feuerschalen und einem grenzübergreifenden Weihnachtsbühnenprogramm ein. Für ein lichterfrohes Spektakel wird eine Feuershow sorgen. Auf die großen und kleinen Besucher warten Mitmach-Aktionen sowie Markthütten und Händlerstände mit deutschen und polnischen Angeboten. Der Nachwuchs wird im Zuge des Weihnachtsmann-Weckens am Samstag, 16 Uhr, mit Süßigkeiten beschenkt. Anschließend gibt es unter anderem Auftritte eines polnischen Quintetts und Gubener Solosängers. Parallel kann um 14 und 17 Uhr in der Kirche Des Guten Hirten dem Gubener Stadtchor gelauscht werden. Um 18 Uhr stellt der Chor des Pestalozzi-Gymnasiums sein Können auf der Festbühne unter Beweis.

Am Sonntag, 11. Dezember 2016, erklingen ab 15:30 Uhr im besagten Gotteshaus an der Berliner Straße/Ecke Straupitzstraße Advents- und Weihnachtslieder des Kammerchors. Bereits um 15 Uhr startet im Festzelt ein buntes Kinderprogramm samt Weihnachts-Show mit dem Clown „Retzi“. Während der Weihnachtsmann am Sonntagnachmittag erneut seine Runden über das Areal dreht, wird beispielsweise Gesang der Städtischen Musikschule „Johann Crüger“ zu hören sein. Höhepunkt auf dem Weihnachtsmarkt am Dreieck ist der Bühnenauftritt des Schlagersängers Wolfgang Ziegler am dritten Adventssonntag, um 17 Uhr. Der Stargast möchte mit seinem Konzert und bekannten Hits, wie „Verdammt“, das Publikum verzaubern.

Zudem findet am Sonntag, 16 Uhr, im Rahmen des Weihnachtsmarktes die Auszeichnung der Gewinner eines grenzübergreifenden Malwettbewerbs mit der die 22. Gubener Apfelkönigin Antonia Lieske und dem amtierenden Bürgermeister Fred Mahro statt. Schüler der Gubiner Grundschule Nr. 2 und der Gubener Friedensschule haben sich im Vorfeld beteiligt und ihre schönsten deutsch-polnischen Weihnachtsmotive eingereicht. Nach dem eine Jury die jeweils drei besten Werke aus Guben und Gubin gekürt hat, werden diese die Adventszeit über in der Stadtbibliothek Guben ausgestellt.

„Ich freue mich auf einen kleinen aber feinen Weihnachtsmarkt über die Grenzen hinweg für die Gubener, Gubiner und ihre Gäste“, erklärt Gubens amtierender Rathauschef Fred Mahro.

Geöffnet ist am Samstag, 10. Dezember, von 14 bis 20 Uhr und am Sonntag, 11. Dezember, von 14 bis 19 Uhr auf dem Gubener Dreieck. Der Eintritt ist frei. Der dritte Adventssonntag ist verkaufsoffen, an dem dazugehörigen Samstag haben die Händler und Gewerbetreibenden der Neißestadt verlängerte Öffnungszeiten. Der grenzübergreifende Weihnachtsmarkt wird dann am Samstag, 17. Dezember 2016, in Gubin fortgesetzt.

weihnachtsmarkt_guben_2015-2weihnachtsmarkt_guben_2015-3weihnachtsmarkt_guben_2015-4weihnachtsmarkt_guben_2015-5

Quelle & Fotos: Stadt Guben

Gefällt Ihnen diese Seite?
Dann unterstützen Sie uns doch bitte mit einem Facebook Like.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.