Gubener Bewegungskita „Kinderträume“ auf neuen Pfaden

Die Gubener Kita „Kinderträume“ erstrahlt nach der jüngsten Sanierung ihres Außenbereichs in frischem Glanz. Unter Regie der Stadt Guben sind die Gehweganlagen im Hofgelände der Einrichtung an der Clara-Zetkin-Straße kürzlich auf Vordermann gebracht worden. Die Kita- Leiterin Carola Noack ist mit dem Ergebnis überaus zufrieden: „Sowohl die Planungsabsprachen mit der Stadtverwaltung als auch die Arbeiten durch die Baufirma haben hervorragend geklappt“. Und letztlich komme die Erneuerung vor allem den spielenden Kindern zugute, die nun im Garten der Bewegungskita auf den neuen Pfaden unterwegs sind.

Zwischen April und Mai 2017 sind im Außengelände der Einrichtung die in die Jahre gekommenen Betongehwegplatten beseitigt worden. Diese waren marode und stellten mit Ab-senkungen und Rissen eine Unfallquelle dar. Anschließend nahm die ausführende Gubener Umwelt-, Landschafts- und Tiefbaugenossenschaft (ULT) die Instandsetzung vor: Nach dem Anlegen der Wege und setzen der Bordsteine sind ein neuer Unterbau eingebracht und schließlich die befestigten Flächen komplett mit Betonsteinen gepflastert worden. Die Gesamtkosten der Baumaßnahme belaufen sich auf knapp 29.000 Euro, informiert Steffi Wander, zuständige Projektleiterin vom Fachbereich VI der Stadtverwaltung. 90 Prozent dieser Kosten wurden durch Bundesmittel über das Kommunalinvestitionsförderungsgesetz (KIn-vFG) finanziert, der Eigenanteil wurde durch Fördermittel aus dem Finanzausgleichgesetz (FAG) des Landes getragen.

Kita-Leiterin Carola Noack ist froh über das Gelingen der gut organisierten Baumaßnahmen. Schließlich seien die Modernisierungsarbeiten bei laufendem Betrieb durchgeführt worden, berichtet sie. Noack: „Außerordentlicher Dank gilt daher allen Beteiligten, der Stadt Guben und vor allem den Bauarbeitern, die stets Rücksicht auf die Belange unserer Kinder genommen haben“.

Bereits im Jahr 2009 hatte die Stadt Guben das zweigeschossige Kita-Gebäude mit seinen durchgehenden Balkonanlagen im Rahmen des Konjunkturpakets II des Bundes vollständig grundsaniert. Das Objekt mit dem nun modernisierten Außengelände ist 1964 im Stadtteil Altstadt-West in Plattenbauweise errichtet worden. Im Jahr 2000 hatte der Verein Kinder-träume e.V. die Trägerschaft für die Bewegungskita übernommen. Momentan betreuen neun Pädagoginnen insgesamt 75 Kinder im Alter von 0 bis 6 Jahren in der Einrichtung. „Konzeptionell setzen wir auf eine gesunde Lebensweise und viel, viel Bewegung in allen Altersgruppen – als Grundlage für unsere täglichen Bildungsangebote“, erklärt Vorstandsvorsitzende Carola Noack. Mit den neuen Gehwegen, die jetzt durch die weitläufige Grünfläche und zu zahlreichen Spielgeräten führen, existieren dafür beste Voraussetzungen.

Quelle: Stadt Guben

Gefällt Ihnen diese Seite?
Dann unterstützen Sie uns doch bitte mit einem Facebook Like.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.