Von Zeit zu Zeit sollte man sich seines Reichtums bewusst werden

Wenn Musiker, Handwerker, Kritiker oder auch Urlauber in einer Kirche sind, dann schauen sie ehrfürchtig auch auf die Empore und sprechen von der Orgel als der „Königin der Instrumente“. 1916, vor einhundert Jahren also, ist Wilhelm Sauer, ein Orgelbaumeister aus Frankfurt/Oder verstorben. Ihm und seinen Gesellen haben wir seit 1903 in Guben eine solche „Königin“ zu verdanken. 1992 wurde die Orgel komplett von der Orgelrestaurationswerkstatt Christian Scheffler auf mechanische und musikalische Ermüdungen geprüft, gereinigt, instandgesetzt – nach dieser Sanierung strahlt die Orgel wahrlich majestätisch von der Empore der von Friedrich Wilke gestifteten Jugendstilkirche neben der Stadtapotheke. Von Zeit zu Zeit sollte man sich seines Reichtums bewusst werden weiterlesen

Start für neue Auszubildende in der Stadtverwaltung Guben

Drei neue Lehrlinge haben Anfang September 2016 ihre Ausbildung bei der Stadtverwaltung Guben aufgenommen. „Ich heiße unsere Nachwuchskräfte herzlich im Rathaus willkommen und möchte Ihnen die besten Wünsche für die vor ihnen liegenden Lehrjahre mit auf den Weg geben“, sagte Gubens amtierender Bürgermeister Fred Mahro. Isabell Eichler (18), Emilio Orlitz (16) und Markolf Janeck (18) erlernen alle den Beruf des Verwaltungsfachangestellten. Start für neue Auszubildende in der Stadtverwaltung Guben weiterlesen

14. Ausbildungs- und Studienbörse in Gubens Alter Färberei

Zum mittlerweile 14. Mal öffnet die Alte Färberei am Samstag, 24. September 2016, für die Ausbildungs- und Studienbörse ihre Tore. Insgesamt 37 Firmen, Institutionen und Einrichtungen aus Guben, dem Spree-Neiße-Kreis und der Region werden sich zwischen 10 und 13 Uhr an ihren Ständen präsentieren. Dabei können sich Schüler und Schülerinnen auf der einen Seite frühzeitig über Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten informieren sowie geeignete Praktikumsplätze für ihre Berufswahl finden. Auf der anderen Seite können Unternehmen neugierig auf ihre regionalen Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten machen, um künftig ihren Nachwuchs an Fachkräften zu sichern. 14. Ausbildungs- und Studienbörse in Gubens Alter Färberei weiterlesen

Brandenburger Akzeptanzkampagne „LesBiSchwulen T*our 2016“ macht Halt in Guben

Die derzeit durch die Landkreise Spree-Neiße und Oberspreewald-Lausitz reisende Akzeptanz- und Aufklärungskampagne „LesBiSchwule T*our 2016“ hat am gestrigen Mittwoch, 7. September 2016, Halt in Guben gemacht. Eine bunt gemischte Gruppe junger Menschen leistete mithilfe von Infomaterial und Gesprächen Antidiskriminierungs- und Aufklärungsarbeit, um die Akzeptanz von Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Trans-Menschen in politischer, wie auch soziales und kultureller Hinsicht zu fördern. Brandenburger Akzeptanzkampagne „LesBiSchwulen T*our 2016“ macht Halt in Guben weiterlesen

Gubens Alter Hafen lädt zum deutsch – polnischen Begegnungsfest an der Neiße

Der Spätsommer lockt in diesem Jahr noch mit einem weiteren Höhepunkt in die Doppelstadt Guben-Gubin: Am Samstag, 17. September 2016, lädt die Stadt Guben Bürgerinnen und Bürger beiderseits der Neiße sowie Gäste ein, gemeinsam ein deutsch-polnisches Begegnungsfest am Alten Hafen zu feiern. Gegen 14 Uhr werden dazu auf dem unlängst neu gestalteten Areal Gubins Bürgermeister Bartlomiej Bartczak und Gubens amtierender Bürgermeister Fred Mahro per Paddelboot eingeschifft, um die Besucher zu begrüßen und das Fest feierlich zu eröffnen. Den musikalischen Auftakt des Programms machen die Schüler der Städtischen Musikschule „Johann Crüger“ – nach Tanzeinlagen wird das Ensemble „Die Glorreichen Sechs“ für Stimmung sorgen. Im Anschluss bietet das deutsch-polnische Team der Flex-Fitness-Oase eine mitreißende Sport-Vorführung. Die Zuschauer werden bis 17.30 Uhr mit flotten Tae Bo- und Zumba-Schritten zum Mitmachen animiert. Gubens Alter Hafen lädt zum deutsch – polnischen Begegnungsfest an der Neiße weiterlesen

Das private Stadtportal