Spree-Neiße-Ansichten in Aquarell

Die Liebe zur Natur und zu intensiven Farbenspielen inspirieren und begeistern die Hobbykünstlerinnen Karin Gollos aus Turnow und Helga Richter aus Taubendorf seit der Jugend zu Zeichnungen und Malereien. Die Frauen aus Spree-Neiße pflegen ihr Hobby intensiv, indem sie u.a. Kunstkurse an der Volkshochschule und BTU Cottbus-Senftenberg besuchen. Einen Einblick in ihr kreatives Schaffen geben die Künstlerinnen vom 2. Mai – 1. Juni 2016 im Forster Kreishaus. Spree-Neiße-Ansichten in Aquarell weiterlesen

Wahl zur hauptamtlichen Bürgermeisterin/zum hauptamtlichen Bürgermeister

Erklärung des Wahlleiters der Stadt Guben

Der Wahlausschuss der Stadt Guben hat heute in öffentlicher Sitzung über die Zulassung der Wahlvorschläge für die Wahl des hauptamtlichen Bürgermeisters/der Bürgermeisterin am 26. Juni 2016 entschieden.

Mit Ablauf der Frist lagen fünf Wahlvorschläge vor:

  1. vom Wahlvorschlagsträger DIE LINKE
    Frau Kerstin Nedoma
  2. vom Wahlvorschlagsträger SPD
    Herr Ingo Ernst Schuster
  3. vom Wahlvorschlagsträger FDP
    Herr Klaus-Dieter Hübner
  4. Einzelwahlvorschlag
    Herr Thomas Leopold
  5. Einzelwahlvorschlag
    Herr Mario Wanke

Wahl zur hauptamtlichen Bürgermeisterin/zum hauptamtlichen Bürgermeister weiterlesen

Maiengrün im Dorchetal – Per pedes unterwegs auf alten Wegen

Zwei Kringel von der Schwerzkoer Mühle bis zur früheren Schlabener Mühle und zum Gallensee

Als wir Niederlausitzer Wandergurken uns nach 15 Monaten Enthaltsamkeit vom organisierten Wandern willens waren, gelegentlich doch wieder die großen Wanderschuhe anzuziehen, um es erneut zu probieren, galt einer unser ersten Anrufe dem gastfreundlichen Ehepaar Sieghard und Sabine Lang von der Schwerzkoer Mühle, um unser Kommen für den 1. Mai anzukündigen. So war die Freude auf beiden Seiten groß, auch ohne „viel Wind um die Ecke zu fegen“ ein Wiedersehen zu organisieren. Maiengrün im Dorchetal – Per pedes unterwegs auf alten Wegen weiterlesen

Forschung entdeckt „Broken Heart Syndrome“

Die meisten Menschen haben schon einmal erlebt, dass sich ein geliebter Mensch von ihnen trennte. Wahrscheinlich ist das schmerzende Gefühl so alt wie die Menschheit selbst. Forscher haben jetzt herausgefunden, dass das „Broken Heart Syndrome“ tatsächlich körperliche Symptome hervorrufen kann, die denen des Herzinfarktes ähneln – allerdings mit weniger verheerenden Folgen. Die meisten „gebrochenen Herzen“ können mit bewehrten Methoden wie Kommunikation, Ablenkung und Zeit geheilt werden. Forschung entdeckt „Broken Heart Syndrome“ weiterlesen