3 Tipps für die perfekte Unternehmenswebsite

Die Idee steht, jetzt folgt nur noch die Umsetzung. Doch das ist manchmal einfacher gesagt als getan. Ob es sich um einen Shop handelt, ein Dienstleistungsunternehmen oder den klassischen Handel: ohne eigene Webseite geht heute fast gar nichts mehr. Kunden informieren sich online nicht nur über bestimmte Produkte und Unternehmen, sondern tätigen dort am Ende meist auch direkt ihren Einkauf. Die eigene Homepage mithilfe von Anbietern wie 1und1 zu erstellen, muss jedoch weder teuer noch kompliziert sein. Wir geben drei Tipps, wie man erfolgreich seine eigene Unternehmenswebsite auf die Beine stellt.

  • Anziehender Content
    Hochwertiger und einzigartiger Content ist das A und O jeder Website – egal, ob es sich um einen Blog, einen Online-Shop oder eine Informationsseite handelt. Ein gut aufbereiteter, strukturierter und auf relevante Keywords ausgerichteter Content beschert der Seite entsprechenden Traffic und Kunden finden schneller, wonach sie suchen.

    Seit einigen Jahren haben sich als wirksames Kommunikationsinstrument bei Großunternehmen und Start-ups außerdem sogenannte Corporate Blogs etabliert, die bei entsprechender Qualität zum Unternehmenserfolg beitragen. Dort kann die Kundenansprache viel persönlicher stattfinden, es werden Themen aufgegriffen, die auf der Hauptseite keinen Platz finden, und es lassen sich Produkte verlinken, um potentielle Kunden zum Shop zu locken.

  • Ansprechendes Design
    Egal, um welche Art von Business es sich handelt, das Hauptziel einer Website ist meist, Besucher in Kunden zu verwandeln. Und was Besucher zuerst wahrnehmen, ist die optische Erscheinung der Homepage. Ist diese überladen mit zu vielen Farben, Bildern und Animationen, wird die Webseite häufig bereits in den ersten Sekunden wieder verlassen. Ein aufgeräumtes, klares Design sowie Konsistenz wirken professionell und helfen den potentiellen Kunden, schneller ihr Ziel zu finden und eine bestimmte Aktion auszuführen, z. B. ein Kundenkonto zu eröffnen oder sich in den Newsletter einzutragen.
  • Stimmt die Struktur?
    Wichtig ist, dass Kunden die Website in Suchmaschinen finden und bereits beim ersten Besuch einen guten Überblick erhalten. Ein Kunde sollte sich nicht mit der Frage aufhalten: „Wo geht es jetzt weiter?“. Genau deswegen ist die Einteilung der verschiedenen Themen in Kategorien und Subkategorien wichtig. Bietet jemand in seinem Online-Shop Kleidungsstücke für Frauen an, können Kategorien für Röcke, Kleider, Hosen, T-Shirts, Hemden, Jacken erstellt werden. Mögliche Subkategorien wären bei Röcken zum Beispiel Miniröcke, Faltenröcke, Maxiröcke, Bleistiftröcke. Wichtig ist es vor allem, die Zielgruppe im Auge zu behalten. Mögliche Fragen, die man sich im Voraus stellen kann, lauten:

    • Wer ist meine Zielgruppe?
    • Wonach sucht meine Zielgruppe?
    • Über welche Gräte geht meine Zielgruppe online (PC, Tablet, Smartphone?)


Bildrechte: Flickr Blogging? Anonymous Account CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Gefällt Ihnen diese Seite?
Dann unterstützen Sie uns doch bitte mit einem Facebook Like.

Ein Gedanke zu „3 Tipps für die perfekte Unternehmenswebsite“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.