Archiv der Kategorie: Politik

Jugendbeiräte stärken grenzübergreifende Zusammenarbeit

Der Kinder- und Jugendbeirat (KJB) der Stadt Guben hat sich mit dem Gubiner Jugendbeirat „Młodżieżowa Rada Miasta“ (MRM) zu einer gemeinsamen Sitzung getroffen. Die beiden Gremien haben sich am Montag, 20. März 2017, im Gubener Rathaus zu ihrer weiteren Zusammenarbeit verständigt. Den Auftakt bot eine simultanübersetzte Vorstellungsrunde der elf anwesenden Mitglieder im Alter von 14 bis 19 Jahren. Es ist das zweite deutsch-polnische Treffen dieser Art, wobei zwischenzeitlich die Wahl und Neubesetzung des Gubiner MRM erfolgte. „Wir hoffen mit diesen gemeinsamen Beratungen auf unsere Weise zum weiteren Zusammenwachsen der Städte Guben und Gubin beizutragen“, erklärte Gubens KJB-Vorsitzender Thomas Laugks (17) zu Beginn. Diese Absicht bekräftigte auch der Gubiner Gremiumschef Mateusz Turowski (19) – in der kommenden Sitzung Ende April soll symbolisch eine Erklärung über die weitere Zusammenarbeit der Beiräte unterzeichnet werden. Jugendbeiräte stärken grenzübergreifende Zusammenarbeit weiterlesen

Diskussion zum neuen Doppelhaushalt der Stadt Guben

Die Stadtverwaltung Guben hat am 28. Februar 2017 den aktuellen Doppelhaushalt-Entwurf 2017/2018 im Rahmen einer öffentlichen Bürgerversammlung in der Alten Färberei vorgestellt. Hinweise der Bürgerinnen und Bürger wurden aufgenommen, erste Fragen beantwortet und weitere für einen gebündelten Fragenkatalog aufgenommen, dessen Beantwortung in Kürze öffentlich zugänglich gemacht wird. Die Haushaltssatzung 2017/2018 und dazugehörige Fortschreibung des Haushaltssicherungskonzeptes bis 2020 werden – nach der ersten Lesung im Stadtparlament am 1. März 2017 – nun in verschiedenen Gremien, wie dem Kinder-und Jugendbeirat, den Ortsbeiträten oder Seniorenbeirat, und Fachausschüssen der SVV diskutiert. Eine Beschlussfassung über den Doppelhaushalt wird Anfang April erwartet. Diskussion zum neuen Doppelhaushalt der Stadt Guben weiterlesen

Stadt Guben begrüßt neue Leiterin des Fachbereichs IV

Der Fachbereich IV – Schulen/Jugend/Sport/Soziales/Kultur der Stadt Guben hat seit wenigen Tagen eine neue Führungsspitze: Mandy Große hat die Leitung des Geschäftsbereichs mit 18 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Anfang Februar 2017 übernommen. Die 35-jährige Peitzerin hat begonnen sich mit dem umfangreichen Tätigkeitsfeld vertraut zu machen und wichtige Akteure in Schulen, Kitas und weiteren Einrichtungen der Neißestadt persönlich kennenzulernen – auch ihren ersten Ausschuss für Soziales, Bildung, Jugend, Kultur hat sie bereits leitend durchgeführt. „Ich habe eine neue Herausforderung gesucht und freue mich, diese im Gubener Rathaus zusammen mit meinen neuen Kolleginnen und Kollegen zu meistern“, sagt die frischgebackene Fachbereichsleiterin. Gubens amtierender Bürgermeister Fred Mahro – der den Fachbereich IV interimsweise geführt hatte – hieß sie persönlich in der Stadtverwaltung willkommen und übergab anschließend die Leitungsfunktion für den Geschäftsbereich in einer ersten Auftaktberatung. Stadt Guben begrüßt neue Leiterin des Fachbereichs IV weiterlesen

Stadt Guben stellt neuen Doppelhaushalt auf Bürgerversammlung vor

Der Entwurf zum Doppelhaushalt 2017/2018 der Stadt Guben wird  am Dienstag, 28. Februar 2017, um 18 Uhr im Rahmen einer  Bürgerversammlung in der Alten Färberei vorgestellt. Dazu lädt  Gubens amtierender Bürgermeister Fred Mahro alle interessierten Bürgerinnen und Bürger der Neißestadt recht herzlich ein. Neben einer fachlichen Präsentation des rund 200 Seiten umfassenden Zahlenwerks durch zuständigen Fachbereichsleiter der  Stadtverwaltung Guben, Björn Konetzke, besteht für die Einwohnerschaft auch die Möglichkeit, Fragen zu stellen und Hinweise zu geben. Stadt Guben stellt neuen Doppelhaushalt auf Bürgerversammlung vor weiterlesen

Brandenburgs Staatskanzleichef besucht Gubener Industriegebiet

Guben und Gubin können als strategische „Partner auf Augenhöhe“ auch künftig voneinander profitieren, lautet die Bilanz von Thomas Kraliniski, Chef der Staatskanzlei Brandenburg, zum Abschluss seines jüngsten Arbeitsbesuchs in der Neißestadt am Mittwoch, 23. November 2016. Dabei machte er sich persönlich einen Eindruck von den jüngsten Entwicklungen im Gubener Industriegebiet-Süd. Den Auftakt des Besuches mit dem Spree-Neiße-Landrat Harald Altekrüger bot ein Arbeitsgespräch zur wirtschaftlichen Situation im Grenzgebiet sowie infrastrukturellen Gegebenheiten. Zunächst informierte Carsten Jacob als Geschäftsführer der Euroregion Spree-Neiße-Bober über die grenzübergreifende Zusammenarbeit und Fördermöglichkeiten für Brandenburg und Polen im Rahmen des EFRE-Kooperationsprogramms INTERREG V A. Brandenburgs Staatskanzleichef besucht Gubener Industriegebiet weiterlesen