Die Kirche zu Steinsdorf

Die Kirche zu Steinsdorf

Die Kirche zu Steinsdorf
Die Kirche zu Steinsdorf

Offene Kirche: Juni bis September von 8 bis 18 Uhr geöffnet

Die alte Fachwerkkirche ist ein architektonisches Kleinod mitten im Ort Steinsdorf. Die Ersterwähnung erfolgte schon 1310, der rechteckige Fachwerkbau mit hölzernem Dachturm entstand 1749. Das Innere ist schlicht gehalten, aber strahlt durch die Holzkonstruktion eine harmonische Atmosphäre aus. Bemerkenswert im Eingangsbereich der Kirche ist eine Eichentruhe aus dem Jahrhundert. Sehenswert sind vier Tafeln eines Kanzelkorbes mit gemalten Apostelbildern, die möglicherweise vom Kirchenbau 1749 stammen, eventuell aber auch älter sind. Die Kirche verfügt über eine 1929 gebaute Orgel von der Firma Gustav Heinze S. Orgelbauanstalt. Als weiteres kunsthistorisch bedeutsames Inventar sind Patene, Kelch, Kanne sowie Oblatendose (Vasa Sacra) zu nennen.

1963/64 erfolgte eine umfangreiche Renovierung und Sanierung der Kirche. 40 Jahre später waren größere Reparaturarbeiten notwendig. Begrenzte finanzielle Mittel erlaubten nur die notwendigsten Arbeiten, die dennoch die einstige Schönheit der Kirche wieder hervortreten lassen.

Renate Kulick-Aldag

Gefällt Ihnen diese Seite?
Dann unterstützen Sie uns doch bitte mit einem Facebook Like.