Stadt- und Hauptkirche Gubin

Zu den imposantesten Bauwerken von Gubin gehört die Ruine der Gubener Stadt- und Hauptkirche. 1324 wurde die spätgotische Stadtkirche erstmals urkundlich erwähnt. Am Ende des 2. Weltkrieges wurde sie durch Kampfhandlungen zerstört und brannte aus. Seitdem steht sie als Ruine und gleichzeitig als Mahnmal gegen Krieg und Zerstörung in der historischen Altstadt von Gubin. Eine Gubiner Stiftung und ein Gubener Förderverein engagieren sich für den Wiederaufbau der Kirche als deutsch-polnischem Begegnungszentrum, um interkulturelle Beziehungen zu fördern und zu stärken.

Gefällt Ihnen diese Seite?
Dann unterstützen Sie uns doch bitte mit einem Facebook Like.