Pinnower See

Pinnower See

Pinnower See
Pinnower See

Entspannung pur – Der Pinnower See – ein Paradies für Camper und Naturliebhaber.
Von Kiefern- und Laubwäldern umgeben, liegen südlich von Guben und inmitten eines Landschaftsschutzgebietes der kleine Ort Pinnow-Heideland und der nach ihm benannte See.

Der Pinnower See nimmt eine Fläche von 54 Hektar ein und ist ca. 11 Meter tief. In den 70er Jahren entstanden an seinem Ufer viele Bungalows, damals entdeckten auch die ersten Camper das idyllische Plätzchen für sich. Dem Bedarf entsprechend richtete die Gemeinde mit Hilfe vieler Betriebe aus der Lausitz bald einen Zeltplatz ein. Noch heute suchen »Camper der ersten Stunde«, wie z.B. die Familie König, Erholung am herrlich gelegenen Gewässer.

Zu den 120 Saison- und 80 Kurz- Zeitcampingplätzen gehört ein Sanitärgebäude, welches in punkto Sauberkeit und Komfort keine Wünsche offen lässt. Es gibt auch eine Verkaufsstelle, betrieben von Roland Kaschke, in der man alles bekommen kann, was zum täglichen Leben auf einem Zeltplatz benötigt wird.

Vom Zeltplatz zum See, mit einem aus echtem märkischen Sand bestehenden Badestrand, sind es nur wenige Meter. Wer möchte, kann sich dort auch einen Kahn ausleihen und See und Umgebung vom Wasser aus erkunden oder Tiere und Pflanzen, welche man sonst kaum zu Gesicht bekommt, ausgiebig beobachten. Eine kleine Insel im See lädt zum kurzzeitigen Verweilen ein.

Junge und jung gebliebene Liebespärchen machen davon besonders gern Gebrauch.
Auch ein Fahrradausleih steht zur Verfügung. Auf den zahlreich ausgeschilderten Radwegen durch wunderschöne Lausitzer Landschaft zu radeln, hat für jeden Naturliebhaber seinen ganz eigenen Reiz.

Für diejenigen, die lieber auf dem Zeltplatz bleiben möchten und eine sportliche Betätigung suchen, gibt es einen Volleyballplatz und einen weiteren für andere Ballsportarten geeignetes Spielfeld. Die kleinen Zeltplatzgäste tummeln sich dagegen am liebsten auf dem tollen Spielplatz mit romantischer Spielburg.

Und weil zum Campen ab und zu auch der Verzehr von deftig Gegrilltem gehört, wurde in der Nähe des geräumigen Parkplatzes ein Grillplatz eingerichtet, denn neben den Zelten ist bei Wald-brandwarnstufe das Grillen untersagt.

Pinnower See
Pinnower See

Mitglieder des DAV können im sehr fischreichen See ihre Angelruten auswerfen. Dies trifft natürlich auch für Petrijünger aus anderen Angelverbänden zu, nur müssen sich diese für einen kleinen Obolus eine zusätzliche Angelkarte kaufen. Im Übrigen wurden hier schon ganz schön große Fische gefangen. So mancher Angler ließ sich schon den Kopf eines Hechtes präparieren und brachte ihn als Trophäe am Eingang seines Wohnwagens an.

Falls Sie nicht wissen, wie Sie nach Pinnow gelangen können: Von Guben aus fahren mehrmals am Tage Busse direkt bis zum Zeltplatz. Ansonsten fährt man mit dem PKW über die B 97 zwischen Cottbus und Guben am Abzweig Lübbinchen in Richtung Lieberose. Der übernächste Ort ist dann schon Pinnow, an dessen Ortsausgang man links abbiegt. Von dort aus sind es nur noch wenige hundert Meter bis zum See, der zu den romantischsten in unserem Spree-Neiße-Kreis gehört. Am besten überzeugen Sie sich selbst!

Bernd Geister

Gefällt Ihnen diese Seite?
Dann unterstützen Sie uns doch bitte mit einem Facebook Like.

Ein Gedanke zu „Pinnower See“

Kommentare sind geschlossen.