Bahntrassenradeln BB 15 Guben – Forst (ca. 33 km)

Ziel der Radwanderung ist die Kreisstadt Forst (Lausitz)

Die Route ist abweichend der Teilstrecke Guben – Forst (Lausitz)  des touristisch besser bekannten Oder-Neiße-Radweges, nutzt diesen aber als Zubringer und Verbindungsweg da die ehemalige Eisenbahnstrecke nach ihrer Stilllegung 1995 aus wirtschaftlichen Gründen nicht durchgehend als Fahrradstraße hergerichtet wurde.

Wichtige Anmerkung

Die Route:  BB 15 Guben – Forst (Lausitz) ist nicht öffentlich ausgeschildert, da entsprechende  Gremien einer derartige Fahrradstrecke für die touristische Erschließung der Regionen Guben und Forst (Lausitz) keine großartige Bedeutung zuschreiben. Bei Gruppenfahrten ist zu beachten, dass bei Groß Gastrose  die derzeitig B 97/B112 (Ampelanlagengesicherte) zu kreuzen ist.

Streckenzustand, Streckenlänge (einfach)

ca. 33 km vom Bahnhof Guben zum Bahnhof Forst.  Ab Grießen bis Stadtgrenze Forst (Lausitz) ca. 8 km asphaltierte Fahrradstraße auf ehemaliger Eisenbahnstrecke. Zwischen Klein Gastrose und Groß Gastrose  ca. 1,2 km auf ehemaliger Eisenbahnstrecke als Feldweg befahrbar. Im Bereich des Bahnhof Grießen, Kopfsteinpflaster.

Routenbeschreibung

Der Start ist am Bahnhof Guben. Nach dem durchqueren des Bahnhofstunnel und des Volkshausparkes, folgen wir ab dem Plastinarium Guben (rechts abbiegen) den Oder-Neiße-Radweg in Richtung Innenstadt Guben und weiter auf Egelneiße- und Neißedamm in Richtung Süden. Nach dem erreichen des Gubener Industriegebietes Süd und den Gubener Ortsteil Schlagsdorf  verlassen wir in Klein Gastrose den Oder-Neiße-Radweg in Richtung Kerkwitz (ausgeschildert) und überqueren die B 97/B 112 (Brücke). Nach kurzer Fahrzeit  erreichen wir die alte abgebaute Eisenbahnstrecke und folgenden dieser in Richtung Süden nach Groß Gastrose.

Nach der Ampelanlagengesicherte Kreuzung der B 97/B112 durchfahren wir Groß Gastrose und folgen der Straßenführung  Bahnhofstraße – Am Mühlengraben – Kossackenstraße  bis zum Abzweig Albertinenaue.  Ab dem Abzweig Albertinenaue geht es weiter entlang  der Neiße auf dem Oder-Neiße-Radweg in Richtung Süden und zum Wasserkraftwerk Grießen.  Nach einer kurzen Rast verlassen wir das Wasserkraftwerk Grießen in Richtung Westen und erreichen nach wenigen  Metern die stillgelegte Eisenbahnstrecke.  Weiter in Richtung Süden fahren wir vorbei, auf einer gut  asphaltierten Fahrradstraße an den stillgelegten Bahnhöfen Grießen und Horno. Im Forster Ortsteil  Briesnig verlassen wir, auf der stillgelegte Eisenbahnstrecke,  den Oder-Neiße-Rad und fahren vorbei an den stillgelegten Bahnhöfen Briesnig und Mulknitz,  fast parallel zur B 112, zur Stadtgrenze Forst (Lausitz).  In Forst (Lausitz) folgen wir einem Teilstück der B 112 und der  Straßenführung  Euloer Straße – Cottbuser Straße – Bahnhofstraße zum Bahnhof Forst (Lausitz).

Nach Nutzung der touristischen  Angebote in der Stadt Forst (Lausitz), kann die Route entgegengesetzt  oder  auf dem Oder-Neiße-Radweg nach Guben zurück gefahren werden.
Weiter Informationen zum Thema  „Bahntrassenradeln“, auf: www.bahntrassenradeln.de

Empfehlung

Bahntrassenradeln: BB 15a Stadteisenbahn Forst (Lausitz), Schwarze Jule

(Autor: Frank Gutschmidt, Guben 2009)

Gefällt Ihnen diese Seite?
Dann unterstützen Sie uns doch bitte mit einem Facebook Like.

Ein Gedanke zu „Bahntrassenradeln BB 15 Guben – Forst (ca. 33 km)“

Kommentare sind geschlossen.