Auf Initiative der Woiwodschaft Lubuskie und mit aktiver Unterstützung der Kommunen wird die grenzüberschreitende Eisenbahnverbindung zwischen Zielona Góra und Guben, die 2002 eingestellt worden war, wieder aktiviert. Das Unternehmen PKP Polskie Linie Kolejowe S.A hat eine Investition abgeschlossen, welche die Wiederaufnahme des Betriebes nach einer 20-jährigen Pause wieder ermöglicht. Die Einweihung des Personenverkehrs auf dieser Strecke erfolgt am 12. Juni 2022.

Dazu fand heute eine gesonderte Pressekonferenz im Marschallamt der Wojewodschaft Lubuskie in Zielona Góra statt. An der Konferenz nahmen auch die polnischen Bürgermeisterkollegen sowie Vertreter des Marschallamtes sowie der POLREGIO S.A. und PKP Polskie Linie Kolejowe S.A. teil.

Ab Sonntag, 12. Juni 2022, werden immer samstags drei Züge und sonntags zwei Züge zwischen Zielona Góra und Guben pendeln. Ab dem 11. Dezember 2022 sind bereits sechs Zugfahrten an den Wochenendtagen geplant. Ebenso wurde auch über die Fahrkartenpreise berichtet. Eine Fahrkarte für die Strecke Zielona Góra – Guben kostet 18,60 PLN (4,20 EUR) und die Fahrten zwi-schen Guben und Gubin sind zunächst kostenlos. Fahrkarten sind sowohl über das Internet bzw. App als auch im Zug erhältlich.

Bürgermeister Fred Mahro über die Wiederbelebung des grenzüberschreitenden Personennahverkehrs:

Für die Gubener Bahn gab es im August 2021 bereits drei Gründe zum Feiern:

  • 175 Jahre Bahnstrecke Berlin-Breslau (heute Wroclaw),
  • 150 Jahre Anschluss der Bahnstrecke Cottbus-Guben und damit Anschluss an die Strecke Guben-Posen (heute Poznan) sowie
  • 150 Jahre Bahnhofsempfangsgebäude.

Die Gründe der „strategischen Väter“ der Bahnverbindungen und der Bahnhöfe sind heute aktueller denn je. Wenn man eine ökologische und ökonomische Verkehrswende vollzieht, geht das immer über die Optimierung vorhandener Potenziale. Für uns Gubener*innen und Gubiner*innen hat unser Bahnhof eine ganz besondere Bedeutung. Familienangehörige und Freunde werden verabschiedet und begrüßt. Auf den Bahnsteigen wird zumeist Deutsch und Polnisch gesprochen. Es sind die Emotionen, die diesen Ort in unserer Stadt so historisch und einmalig machen. Das ist für mich der wahre Geist und die wahre Bestimmung eines Bahnhofs sowie die Verpflichtung der jetzt Verantwortlichen in Deutschland und unserem Nachbarland diesen Spirit zu bewahren. Ich möchte dabei überhaupt nicht die Bedeutung als Umschlagplatz für Güter verkennen und diese Bedeutung hat die Deutsche Bahn AG bewahrt und sie veranlasst, in den Standort Guben zu investieren. Einen besonderen Beitrag leistet die Wiederbelebung des grenzüberschreitenden Personennahverkehrs zwischen Lubuskie und Brandenburg. Dieses neue Streckenangebot kann auch eine Entlastung für die Strecke Berlin – Warschau bedeuten und gleichzeitig in einem zweiten Schritt die Metropolen Leipzig und Poznan über Cottbus und Guben/Gubin auf dem kürzesten Weg verbinden. Natürlich bringt die Wiederaufnahme der Strecke auch dem touristischen Verkehr Vorteile. Nicht nur für Städtereisende wird die Linie attraktiv, diese Bahnverbindung im deutsch-polnischen Grenzland bietet entlang der Strecke vielzählige touristische Freizeitangebote und wertet somit eine ganze Region auf. 20 Jahren nach der Einstellung des Personenverkehrs auf der Schiene ist die Wiederaufnahme der Zugverbindung zwischen Guben und Zielona Góra eine nachhaltige Ver-besserung des grenzüberschreitenden Schienenpersonennahverkehrs. Es ist aber nur ein erster Schritt. Weitere müssen folgen!“

Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Pressekonferenz im Marschallamt der Wojewodschaft Lubuskie in Zielona Góra

Quelle & Foto: © Stadt Guben, Krzysztof Zdobylak

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.