Archiv der Kategorie: Wirtschaft

Guben und Schenkendöbern beziehen Stellung zu polnischen Braunkohle-Plänen

Gemeinsame Delegation übergibt kommunale Stellungnahmen und Hunderte Bürger-Einwände in Gorzów

Die Stadt Guben und die Gemeinde Schenkendöbern haben am Montag, den 11. Januar 2016, gemeinsam ihre Stellungnahmen zum geplanten Grenz-Tagebau „Gubin-Brody“ (Polen) eingereicht. Eine mehrköpfige Delegation hat die Erklärungen zusammen mit den gesammelten Bürger-Einwänden damit fristgerecht bei der zuständigen Regionaldirektion für Umweltschutz im polnischen Gorzów Wielkopolski persönlich übergeben. Im Gubener Rathaus sind 389 Einsprüche von Einwohnern eingegangen – bei der Gemeinde Schenkendöbern etwa 50. Zuzüglich der gut 600 vom Cottbuser Umweltverband Grüne Liga gesammelten Einwände sprechen sich somit mehr als tausend Bürger gegen die Pläne des polnischen Energiekonzerns PGE aus, der eine riesige Kohlegrube samt Kraftwerk im Süden von Gubens Nachbarstadt plant. Guben und Schenkendöbern beziehen Stellung zu polnischen Braunkohle-Plänen weiterlesen

Gubener stellen Weichen für die Zukunft

Diskussion über „Strategie Guben 2030“ auf Stadtforum am 18. Januar 2016

Die Bürger Gubens sind aufgerufen, über die Zukunft der Neißestadt mitzubestimmen: Die Kernfrage – Wie wollen wir Guben fit für die Zukunft machen? – soll auf einem öffentlichen Stadtforum gemeinsam diskutiert werden. „Zusammen mit der Mehrheit der Einwohnerschaft wollen wir am 18. Januar die wichtigsten Herausforderungen für die kommenden Jahre besprechen und festlegen, um diese in der Folge konsequent anzugehen“, erklärt der amtierende Rathauschef Fred Mahro. Die Gubener sind aufgerufen, sich vor dem Hintergrund der aktuellen Bevölkerungsprognose, der Verwaltungsstrukturreform, dem angespannten Haushalt oder der Zuwanderung, Gedanken über die Zukunft ihrer Stadt zu machen. Zwischen 18 und 20 Uhr sollen in der Alten Färberei Vorschläge der Bürgerinnen und Bürger besprochen und Projekte für eine gemeinsame Zukunftsgestaltung der Stadt abgesteckt werden. Gubener stellen Weichen für die Zukunft weiterlesen

Guben lädt zur Infoveranstaltung über geplanten Grenz-Tagebau

Die Stadt Guben lädt alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zu einer öffentlichen Informationsveranstaltung über den geplanten Grenz-Tagebau „Gubin-Brody“ (Polen) ein. Zum geplanten Vorhaben, den zu erwartenden grenzüberschreitenden Umweltauswirkungen und Möglichkeiten einer Beteiligung soll am Dienstag 5. Januar 2016, um 18 Uhr in der „Alten Färberei“ an der Gubener Gasstraße informiert werden. Referent des Abends ist Andreas Stahlberg, Mitarbeiter für Bergbaufragen der Gemeinde Schenkendöbern und Mitglied im Brandenburger Braunkohlenausschuss. Er wird einen fundierten Überblick zur grenzüberschreitenden Öffentlichkeitsbeteiligung im polnischen Tagebauvorhaben „Gubin-Brody“ geben. Guben lädt zur Infoveranstaltung über geplanten Grenz-Tagebau weiterlesen

Gemeinsame Kommission „Eurostadt Guben-Gubin“ nimmt Arbeit auf

Die gemeinsame Kommission „Eurostadt Guben-Gubin“ hat nun ihre parlamentarische Arbeit aufgenommen. Das grenzübergreifende Gremium ist am Montagabend, 21. September, zur konstituierenden Sitzung im Gubener Rathaus zusammengekommen. Nach der Vorstellung der deutschen und polnischen Mitglieder haben diese zwei Vorsitzende gewählt. Die Wahl fiel dabei einstimmig auf Günter Quiel, SPD-Stadtverordneter und Vorsitzender des Fördervereins zum Wiederaufbau der Stadt- und Hauptkirche, sowie Krzysztof Zdobylak, Mitglied im Gubiner Stadtparlament. Weiterer Schwerpunkt der ersten Kommissionssitzung war das Verabschieden einer Geschäftsordnung. Darin ist unter anderem verbrieft, dass sich die Kommission vierteljährlich trifft und Sitzungen zweisprachig jeweils im Wechsel in beiden Grenzstädten stattfinden. Gemeinsame Kommission „Eurostadt Guben-Gubin“ nimmt Arbeit auf weiterlesen

Landrat entdeckt das Felicitas SchokoLadenLand in Hornow

Im Beisein vieler Gäste wurde am 06.10.2014 in Hornow mit christlichem Segen der Erweiterungsbau am Stammsitz der Schokoladenmanufaktur „Confiserie Felicitas“ eröffnet. Zur  Einweihung überbrachte Landrat Harald Altekrüger seine besten
Wünsche für einen guten Start und den langfristigen Erfolg des
Besucherzentrums. Er gratulierte den Geschäftsführern Goedele Matthyssen und Peter Bienstman zu ihrer Investitionsentscheidung, die erneut unternehmerischen Mut und Optimismus verlangt habe. Geschäftsführerin Goedele Matthyssen ihrerseits nutze die Festveranstaltung, um Landrat Harald Altekrüger ausdrücklich für die gute Betreuung durch die Kreisverwaltung während der 10-monatigen Bauzeit zu danken. Landrat entdeckt das Felicitas SchokoLadenLand in Hornow weiterlesen