Museum sucht Zeitzeugen

In Vorbereitung der nächsten Sonderausstellung „Einblicke – Das Gubener Gefängnis“ im Gubener Stadt- und Industriemuseum suchen die Mitarbeiter Zeitzeugen, die dort gearbeitet haben oder inhaftiert waren und von den Haftbedingungen und dem Gefängnisalltag berichten können.

Die Mitarbeiter freuen sich über Anrufe unter 03561 / 6871-2100 oder E-Mails an stadt-und-industriemuseum@guben.de. Berichte können auch gern schriftlich im Museum abgegeben werden oder geschickt werden an die Gasstraße 5 in 03172 Guben.

Quelle: Stadt Guben

Gefällt Ihnen diese Seite?
Dann unterstützen Sie uns doch bitte mit einem Facebook Like.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.