Programm Frauenwoche

Nachfolgend erhalten Sie die Übersicht über die Veranstaltungen, die in diesem Jahr im Rahmen der 24. Brandenburgischen Frauenwoche in Guben stattfinden.

Gemeinsam – Lebendig – Widerständig
Frauengeschichte(n) 1914 bis 2014

Die vergangenen hundert Jahre waren eine Zeit vieler Umbrüche, aber auch der Revolutionen und Reformen.

In diesem Jahr nehmen wir uns im Rahmen der 24. Brandenburgischen Frauenwoche besonders Zeit um zu entdecken, welche besondere Rolle Frauen dabei spielten und welche Spuren sie hinterlassen haben.

Vereine und Einrichtungen unterbreiten ein breit gefächertes Angebot an Veranstaltungen – von heiter, besinnlich über nachdenklich bis hin zu engagiert, ambitioniert, aktuell und politisch motiviert.

Alle Interessenten sind herzlich eingeladen!

Donnerstag, 06.03.2014, 09.00 Uhr – 11.00 Uhr
Guben, Familiencafé der Heilsarmee, Brandenburgischer Ring 55

Frauenfrühstück

Eine Gesprächsrunde von und für Frauen zum Thema Menschenhandel unter Leitung von Frau Beyer

Unkostenbeitrag       zwei Euro

Kontakt                      Heilsarmee               Tel.      0 35 61 / 54 49 94

Donnerstag, 06.03.2014, 10.00 Uhr – 15.00 Uhr
Doberlug-Kirchhain, Refektorium, Schlossplatz

Auftaktveranstaltung der 24. Brandenburgischen Frauenwoche

Hauptreferat mit Ulrike Poppe, Mitbegründerin des Netzwerkes „Frauen für den Frieden“ und Landesbeauftragte zur Aufarbeitung der Folgen der kommunistischen Diktatur des Landes Brandenburg mit dem Thema „Frauen in Auf- und Umbruchzeiten – Gemeinsam, lebendig, widerständig?“

Näheres zur Veranstaltung erfahren Sie unter www.frauenrat-brandenburg.de.

Donnerstag, 06.03.2014, 10.00 Uhr
Guben, Deutsches Rotes Kreuz, Kreisverband Niederlausitz e.V., Geschäftsstelle Guben, Kaltenborner Straße 96

100 Jahre Frauentag

Ausstellungseröffnung

Die Ausstellung „100 Jahre Frauentag“ zeigt die Rolle der Frau in der Gesellschaft in den letzten 100 Jahren.

Die Besichtigung der Ausstellung ist bis zum 28.03.2014 während der Öffnungszeiten der Geschäftsstelle möglich.

 

Kontakt                      DRK                           Tel.      0 35 61 / 6 28 11- 0

Freitag, 07.03.2014, bis Sonntag, 23.03.2014
Guben, Stadt- und Industriemuseum, Gasstraße 5

Die Natur im Kaleidoskop

Die Sonderausstellung zeigt Fotoarbeiten von Jana Wilke, die nur Naturfotografien als Quelle haben und die Vielfalt und Einzigartigkeit der Natur künstlerisch hervortreten lassen.

Die Sonderausstellung ist vom 07.03. – 23.03.2014 während der Öffnungszeiten des Museums zu besichtigen. Am Sonntag, dem 09.03.2014, ist der Eintritt für Frauen frei (Öffnungszeit 14.00 – 17.00 Uhr).

 

Eintritt                         Eintrittspreise Museum

Kontakt                      Stadt- und Industriemuseum           Tel.      0 35 61 / 68 71 – 21 01

Freitag, 07.03.2014, 14.00 Uhr – 18.00 Uhr
Guben, Alte Färberei, Gasstraße 6

Mit Volldampf in den Frühling

Ein bunter Nachmittag mit den Original Fahrenden Musikanten Monika & Wolfgang, Harry Wuchtig und DJ Detlef Kossatz.

Eine Veranstaltung der Stadtverwaltung Guben in Kooperation mit dem Ortsverein der Arbeiterwohlfahrt und der Volkssolidarität (kartenpflichtig)

Einlass ab 13.30 Uhr

 

Eintritt:            zwölf Euro inklusive Kaffeegedeck

Kontakt:         Eintrittskarten erhalten Sie über den Ortsverein der Arbeiterwohlfahrt und das Begegnungszentrum der Volkssolidarität

Freitag, 07.03.2014, 18.00 Uhr
Guben, Gemeindehaus der Evangelischen Kirchengemeinde Region Guben, August-Bebel-Straße 4

Wasserströme in der Wüste

Eine ökumenische Veranstaltung zum Weltgebetstag der Frauen

 

Frauen aus Ägypten haben in diesem Jahr die Gottesdienstordnung vorbereitet. Ihre Bitte und Vision ist, dass alle Menschen in Ägypten, christlich und muslimisch, erleben sollen, dass Frieden und Gerechtigkeit ihren Weg gefunden haben.

Das Thema ist diesmal Wasser, weil es zum einen eine gefährdete Ressource vor allem in Ägypten ist und zum anderen Wasserströme ein Hoffnungssymbol darstellen.

Die Kollekten der Gottesdienste unterstützen u.a. Organisationen, die sich für Mädchenbildung und die Mitbestimmung von Frauen einsetzen.

 

 

Sonntag, 09.03.2014, 15.00 Uhr

Schenkendöbern OT Lauschütz, Lutzke-Heuhotel Lauschütz, An der Lutzke 2/3

 

„(Weibs-) Bilder“ – gestern – heute – morgen

Ein unterhaltsamer Nachmittag bei Kultur, Kaffee und Kuchen

 

Episoden aus dem Leben bedeutender Frauen, vorgetragen von Dr. Karin Rassmussen (Intelligentes Training für Leistungsträger, Berlin) werden ergänzt mit einer Modenschau „Gestern, heute und morgen“ vom Gubener Modesalon „Tiffany“

Bitte sichern Sie sich einen der wenigen Plätze bis zum 04.03.2014 durch einen Anruf.

 

Kontakt                      Lutzke-Heuhotel Lauschütz

Tel. 03 56 93 / 60 99 33

mueller.lauschuetz@freenet.de

Kosten                       Modenschau/Vortrag  vier Euro

Kaffeegedeck              6,50 Euro

 

 

Montag, 10.03.2014, 11.00 Uhr

Guben, Stadtverwaltung Guben, Gasstraße 4, Wartebereich Mitte, 1. Etage

 

„Wir müssen schreien, sonst hört man uns nicht!“

Frauenwiderstand in der DDR der 1980er Jahre

Ausstellungseröffnung der Gleichstellungsbeauftragten des Landkreises Spree-Neiße und der Stadt Guben

 

Anfang der 1980er Jahre wächst eine von Frauen getragene Protestbewegung.

Die Plakatausstellung der Robert Havemann Gesellschaft e.V. ist ein Medium zur Auseinandersetzung mit unserer Zeitgeschichte.

Die Ausstellung kann bis zum 04.04.2014 im Rathaus besichtigt werden.

 

Kontakt                      Landkreis Spree-Neiße

Gleichstellungsbeauftragte

0 35 62 / 986 – 10 005

 

Stadtverwaltung Guben

Stabstelle GBA/BHBA/IBA/Familie/Ortsteile

Tel. 0 35 61/68 71 – 10 61

 

 

Montag, 10.03.2014, 16.00 Uhr

Guben, Stadtverwaltung Guben, Gasstraße 4, Großer Ausstellungsraum

 

Rente mit 63?

Veranstaltung der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Guben zum Rentenrecht

Referentin:     Britta Schkrock, Deutsche Rentenversicherung Berlin-Brandenburg

Sie gibt einen Überblick zu bestehenden gesetzlichen Regelungen im Rentenrecht und einen Ausblick auf Neuregelungen.

 

Kontakt und               Stadtverwaltung Guben

Anmeldung                Gleichstellungsbeauftragte

Tel:     0 35 61 / 68 71 – 10 61

Mail:    gba@guben.de

 

 

Dienstag, 11.03.2014, 09.00 Uhr

Guben, Begegnungszentrum der Volkssolidarität, Berliner Straße 35

 

Gesund durch Bewegung

Frauenfrühstück

 

Thema des Frauenfrühstücks ist diesmal Gesundheit im Alter. Bewegung, Sport, Gesundheitsförderung sind nur einige der Sachverhalte, die im Rahmen des Frauenfrühstücks angesprochen werden.

 

Eintritt                        fünf Euro inklusive Frühstück (kartenpflichtig)

Kontakt                      Anmeldung und Kartenvorverkauf über Volkssolidarität,

Berliner Straße 35

Tel. 0 35 61 / 22 55

Dienstag, 11.03.2014, 16.30 Uhr und 18.30 Uhr

Guben, Stadt und Industriemuseum, Gasstraße 5

 

Erlesene Gedichte – Wilhelm Busch im Fokus

Mit Jana Wilke gibt es heute eine Lesezeit mit Erzählungen, Gedichten und der Autobiografie von Wilhelm Busch. Seine beobachteten Rippenstöße des Schicksals und die neckische Phantasie seiner Schreibweise versprechen einen gut gelebten Nachmittag. Als kleines Extra: die Besucher können eine Leseempfehlung an die Zuhörer aussprechen oder ihr Lieblingsgedicht selbst vortragen.

Mit diesem literarischen Angebot stimmt Jana Wilke dem Anliegen ihrer Sonderausstellung  „Natur im Kaleidoskop“ überein, den Besucher aus dem Alltag zu lösen. Um Voranmeldung wird unbedingt gebeten.

 

Eintritt                        Eintrittspreise Museum

Kontakt                      Stadt- und Industriemuseum           Tel:      0 35 61 / 68 71 – 21 01

 

 

Mittwoch, 12.03.2014, 10.00—12.00 Uhr

Guben, Lesecafe Naemi-Wilke-Stift, Dr. Ayrer-Straße 1-4

 

Eine Diakonisse erzählt …

Veranstaltung des Netzwerkes Gesunde Kinder in Kooperation mit der Freiwilligenagentur Guben

 

1884 wurde ein Diakonissenmutterhaus Kaiserswerther Prägung im Naemi-Wilke-Stift eröffnet – das sind 130 Jahre, die Diakonissen hier in Guben und im Stift lebten und arbeiteten. Davon berichtet Schwester Adelheid Hahn (Oberin a.D.) in einer gemütlichen Gesprächsrunde.

Kosten                       drei Euro (Imbiss und Getränke)

Voranmeldung erbeten unter

Naemi-Wilke-Stift, Kathrin Lieske, Telefon 0 35 61 / 403 – 261

Freiwilligenagentur, Andrea Molik, Telefon 0 35 61 / 68 51 21

 

 

Mittwoch, 12.03.2014, 14.00 – 17.00 Uhr

Guben, Seniorenbegegnungsstätte „Treff am Schillerplatz“,

Friedrich-Schiller-Straße 16 b

 

Veranstaltung zum Frauentag

Der Treff am Schillerplatz lädt ein:

Andreas Peter berichtet über das Leben von Corona Schröter, und der Stadtchor bringt bunte Frühlingsmelodien zu Gehör

 

Kosten                       fünf Euro inklusive Kaffee und Kuchen

Kartenvorverkauf      Montag, 3.03.2014

Kontakt                      Treff am Schillerplatz – Seniorenbegegnungsstätte

Tel. 0 35 61 / 54 71 45

 

 

Mittwoch, 12.03.2014, 16.00 Uhr – 17.00 Uhr

Guben, Gaststätte „City-Treff“, Berliner Straße 7

 

Starke Frauen oder was der Rest von Brandenburg von der Lausitz lernen kann

Kabarett-Programm von und mit dem sorbischen Liederpoeten Bernd Pittkunings

Offene Veranstaltung des Ortsvereins Die LINKE,

Karten sind in der Geschäftsstelle in der Berliner Straße erhältlich.

 

 

 

Eintritt:                        frei, um einen Spendenbeitrag wird gebeten

Kontakt                      Ortsverein DIE LINKE

Berliner Straße 1

 

 

Donnerstag, 13.03.1014, 18.00 Uhr

Guben, Stadtbibliothek, Gasstraße 6

 

Großmütter, Töchter, Enkelinnen

Eine Gesprächsrunde von und mit Claudia von Gélieu

Eine Veranstaltung der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Guben und der Stadtbibliothek Guben

 

Drei bis vier Generationen einer Familie unter einem Dach – ein Lebensmodell, das immer seltener wird. Was wissen wir Frauen heute von unseren Großmüttern – waren sie berufstätig, wie sah ihr Alltag aus, welchen Stand hatten sie in ihrer eigenen Familie und in der Gesellschaft, welche Wünsche und Hoffnungen trugen sie in sich … Unsere Mütter sind uns da schon näher und vertrauter. Und was wir selbst wollen und wie wir uns sehen, können wir selbst am besten beschreiben. Jede Generation hat ihre eigene Dynamik. Lebensverlauf und eigene Lebensinteressen treffen auf gesellschaftliche Rahmenbedingungen. Ein Thema – sowohl individuell als auch gesamtgesellschaftlich, das ausreichend Gesprächsstoff für einen kurzweiligen und interessanten Abend bietet.

Claudia von Gélieu studierte in Westberlin Politikwissenschaften. Ihre Fachgebiete sind die Alltags- und Sozialgeschichte der Frauen des 19. und 20. Jahrhunderts und die Geschichte der Frauenbewegung. 1994 gründete sie gemeinsam mit Beate Neubauer das Projekt „Frauentouren“. Frauen in der Geschichte gibt es überall zu entdecken und so stellt das Projekt in Berlin und Potsdam Frauen in den Mittelpunkt von Stadtrundgängen und macht Frauen sichtbar. Sie ist Autorin mehrerer Bücher, in denen sie Frauen und die Frauenbewegung im historischen Kontext darstellt.

 

Kontakt und                           Stadtbibliothek Guben

Anmeldung                            Tel. 0 35 61 / 23 00

 

Stadtverwaltung Guben

Stabstelle GBA/BHBA/IBA/Familie/Ortsteile

Tel. 0 35 61/68 71 – 10 61

 

 

Freitag, 21.03.2014, 16.00 Uhr

Guben, Herberge zur Heimat, Wilkestraße 36

 

„Weibsbilder“ – die Ausstellung von einem Gubener Frauentrio

Ausstellungseröffnung

 

Kontakt          Herberge zur Heimat, Wilkestraße 36

Tel. 0 35 61/6 28 00 – 0

 

Die Ausstellung erlebt ihre zweite Fortsetzung. Sie gibt drei Frauen eine Plattform, die es wagen, ihre künstlerische Sicht auf das Leben kreativ umzusetzen. „Weibsbilder“ ist eine Ausstellung, die das scheinbar offensichtliche Frauenbild im Spiegelbild der Männerwelt bilderreich interpretiert. Elke Wetzel als Textilgestalterin, Bettina Pfeiffer als Malerin und Jana Wilke mit Fotografie und Gedichten begaben sich dazu auf die Spuren weiblicher Lebenswünsche, Ängste, Zweifel, Hoffnungen.

 

 

 

Mittwoch, 26.03.2014, 18.00 Uhr

Forst/L.

 

Herausforderung für den Mittelstand – Vereinbarkeit von Familie und Beruf

 

9. Unternehmerinnenstammtisch der Landtagsabgeordneten Monika Schulz-Höpfner in Kooperation mit der Gleichstellungsbeauftragten des Landkreises Spree-Neiße

Referentin ist die Diplom-Politologin und lizensierte Auditorin der berufundfamilie Service GmbH, Regine Steinhauer

 

Der wirtschaftliche Erfolg von Unternehmen hängt zunehmend von der Qualifikation, der Leistungsbereitschaft und der Motivation der MitarbeiterInnen ab. Angesichts der demografischen Entwicklung können wir es uns nicht leisten, mit unserem Humanvermögen nachlässig umzugehen. Der Fachkräftemangel ist in der Lausitz bereits angekommen – auch bei Klein- und Mittelunternehmen. Die Produktivität der Unternehmen ist zunehmend abhängig von den Lebensverlaufsperspektiven der MitarbeiterInnen. Familienfreundliche Arbeitsbedingungen sind dafür eine Voraussetzung.

 

Kontakt          Büro MdL Monika Schulz-Höpfner

Tel. 0 35 61 / 23 48

 

 

 

Die Veranstaltungen der Frauenwoche sind eine Gemeinschaftsproduktion von:

 

Arbeiterwohlfahrt, Ortsverein Guben

Bürgerbüro der Landtagsabgeordneten Monika Schulz-Höpfner

Die Heilsarmee

Die Linke, Ortsverband Guben

DRK, Frauenhaus

Freiwilligenagentur Guben

Gleichstellungs-, Sorben– und Wendenbeauftragte Landkreis Spree-Neiße

Lutzke-Heuhotel Lauschütz

Netzwerk Gesunde Kinder

Ökumene

Seniorenzentrum Herberge zur Heimat

Seniorenbegegnungsstätte „Treff am Schillerplatz“

Stadtbibliothek Guben

Stadt- und Industriemuseum Guben

Stabstelle GBA/BHBA/IBA/Familie/Ortsteile der Stadt Guben

Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit/Marketing/Kultur der Stadt Guben

Volkssolidarität Spree-Neiße e.V.

 

Ansprechpartnerin

Stadtverwaltung Guben:

Stabstelle GBA/BHBA/IBA/Familie/Ortsteile

Regina Bellack

Gasstraße 4

03172 Guben

Tel.                 0 35 61 / 68 71 – 10 61

Mail                 gba@guben.de

Gefällt Ihnen diese Seite?
Dann unterstützen Sie uns doch bitte mit einem Facebook Like.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.