Entscheidung des Kuratoriums zum Brandenburg-Tag 2016

Die Stadt Guben hatte sich bei der Präsentation der Bewerbung in Potsdam am gestrigen Donnerstag bestmöglich dargestellt und vor allem mit den Themenschwerpunkten „Deutsch-polnische Zusammenarbeit“, „Hutgeschichte“ und „Alles rund um den Apfel“ gepunktet.

Wir gehen davon aus, dass die Entscheidung in diesem Jahr durch die geografische Lage der Bewerberstädte beeinflusst wurde: Nach Lübbenau (2012) und Spremberg (2014) hat mit Hoppegarten nun wieder eine nördlicher gelegene Gemeinde den Zuschlag bekommen.

Für die Stadt Guben ist es jedoch ein Erfolg, nach dem Vorrunden-Aus im Jahr 2007 nun unter den besten drei Bewerbern gewesen zu sein. Eine erneute Bewerbung in der Zukunft ist denkbar, jedoch von einem Votum der Stadtverordnetenversammlung abhängig.

Quelle: Stadt Guben

Gefällt Ihnen diese Seite?
Dann unterstützen Sie uns doch bitte mit einem Facebook Like.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.