Projekt „Urban Skillz“ für einen schöneren Busplatz

Aus der Idee heraus, dem Gubener Busplatz zu einem schöneren Erscheinungsbild zu verhelfen, ist das Projekt „Urban Skillz“ entstanden. Am kommenden Samstag, dem 6. September 2014, werden deutsche und polnische Jugendliche zwischen 13 und 19 Uhr an der Verschönerung dieses Platzes arbeiten. Das Projekt will zeigen, dass Graffiti durchaus eine Kunstform ist und nicht nur das Beschmieren von Wänden bedeuten muss.

Die Jugendlichen verschönern die Innenwände des Bushäuschens, ein erfahrener Graffitisprayer die Außenhülle. Der gebürtige Gubener wird gleichzeitig als Workshopleiter fungieren.

Wer sich nicht an der Verschönerung der Wände beteiligen möchte, der findet an diesem Tag aber noch viele weitere Angebote auf dem Busplatz: Dank Comet (Förderverein für alternative Jugendarbeit), Fabrik e.V., Heilsarmee, Kinder- und Jugendfreizeitzentrum (KJFZ), Sozialarbeitern und deutschen und polnischen DJs können Interessierte sich auf dem Skateboard, der Slackline, dem Minifußballfeld, beim Bungee Run oder beim Turntablism versuchen. Wer mitmachen will, ist herzlich eingeladen.

Quelle: Stadt Guben

Gefällt Ihnen diese Seite?
Dann unterstützen Sie uns doch bitte mit einem Facebook Like.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.