Deutsch – Polnischer Informationstag in Guben stößt auf großes Interesse

Der erste Deutsch-Polnische Informationstag rund um das grenzregionale Arbeiten in Guben am heutigen Mittwoch ist auf große Resonanz gestoßen: „Die Besucher haben die Premiere in der Neißestadt grandios angenommen“, sagt Ute Weichert, Geschäftsstellenleiterin der Agentur für Arbeit Spree-Neiße. Die EURES-Beratung der Cottbuser Arbeitsagentur hatte mit Unterstützung der Stadt Guben zum 15. Juni 2016 in die Alte Färberei eingeladen, um vor allem polnische Bürger mit geballtem Expertenwissen zur Arbeitswellt in Deutschland zu versorgen. Auch deutsche Arbeitnehmer nutzen die Gelegenheit und ließen sich Knowhow zu rechtlichen Rahmenbedingungen, dem Bereich Sozial- und Krankenversicherung oder Steuerrechtsfragen vermitteln. An den insgesamt 17 Infoständen war – neben der Deutschen Rentenversicherung, Krankenkassen, der IHK und Handwerkskammer, dem Finanzamt Cottbus, CIT Spree-Neiße oder der Euroregion Spree-Neiße-Bober – auch die Stadtverwaltung Guben vertreten, um über Fragen zum Thema Gewerbe Auskunft zu geben.
Hauptaufgabe der ausrichtenden EURES-Beratung der Agentur für Arbeit Cottbus ist es u.a. polnische Bürger zur Arbeitsaufnahme in Deutschland zu beraten und bei Bedarf in den deutschen Arbeitsmarkt zu vermitteln. Die EURES-Berater werden durch viele lokal und überregional tätige Institutionen unterstützt. Deren Spezialisten haben auf der heutigen Veranstaltung in deutscher und natürlich in polnischer Sprache informiert und beraten. Weitere Fragen zum Deutsch-Polnischen Informationstag, der bereits in Berlin und nun erstmals in Guben stattfand, beantwortet EURES-Beraterin Aleksandra Drückler (Telefon: 03562/956109, Mail: Cottbus.Eures@arbeitsagentur.de).

Quelle & Foto: Stadt Guben

Gefällt Ihnen diese Seite?
Dann unterstützen Sie uns doch bitte mit einem Facebook Like.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.