Der Hausbau ist nicht einfach nur eine Entscheidung. Wer sich für das Eigenheim entschließt, muss sich bereits weit vor dem Bau viele Gedanken machen. Hierbei geht es nicht nur darum, wie das Haus später aussehen soll.

Natürlich ist Planung der Räume, Fenster und Türen etwas, was vielen Menschen bezüglich der Planung sofort einfällt. Ebenso das Dach oder vielleicht auch die Gartengestaltung. Es gibt aber auch viele Dinge, die auf den ersten Blick nicht zu erkennen sind.

Die Planung der Entwässerung ist wichtig

Bevor das Haus gebaut werden kann, sollte die Entwässerung genau geplant werden. Ist die Bodenplatte gegossen und stehen die ersten Wände, dann ist es in der Regel zu spät, sich darüber Gedanken zu machen.

Damit das Haus aber auch über viele Jahrzehnte stabil bleibt und keine Schäden davonträgt, ist das Thema Entwässerung sein sehr wichtiger Faktor. Niederschläge, dass Grundwasser und die passende Planung spielen hier zusammen.

Häufig wird dieses Thema von den Bauherren nicht ausreichend bedacht. Vieles wird einfach so hingenommen und mit einem Nicken abgetan. Das sollte jedoch nicht der Fall sein. Im Ernstfall kann genau das für die Besitzer sehr teuer werden.

Der Bauherr hat in der Regel wenig Mitspracherecht, wie das Haus am öffentlichen Abwassersystem angeschlossen wird. Hier wird in der Regel sehr unterschiedlich zwischen Kommunen und Landkreisen entschieden.

Wichtig ist aber nicht nur der Anschluss an das Netz, sondern auch die Planung innerhalb des Hauses. Passende KG- Rohre, ausreichende Leitungen und die genauen Berechnungen sind wichtig, damit die Rohre nicht verstopfen.

Ebenso ist die Lage des Grundstückes wichtig. Hier spielt es eine Rolle, ob das Haus weiter oben oder unten gebaut wird. Alle diese Daten müssen in die Planung der Entwässerung mit einfließen.

Die kleinsten Abweichungen können bereist dazu führen, dass das Wasser nicht ordnungsgemäß abfließt. Auf Dauer sorgt das für eine entsprechende Verstopfung und damit deutliche hohe Folgekosten.

Die Planung und Berechnung sollte nicht von einem Architekten oder Bauzeichner durchgeführt werden. Die bessere Lösung ist in diesem Fall der Fachmann. Spezielle Firmen beschäftigen sich nur mit der Planung der Entwässerung.

Halten Sie sich an diese Vorgaben, dann werden Sie ein gut funktionierendes und langlebiges Abwassersystem vorfinden. Das ist die Grundlage für ein Haus, dass über viele Jahre hinweg stabil und robust in der Grundstruktur ist.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.