Die gemeinsame Kommission „Eurostadt Guben-Gubin“ hat weitere Schwerpunkte ihrer parlamentarischen Arbeit gesetzt. Das grenzübergreifende Gremium ist am gestrigen Montagabend, 15. Februar, zur dritten Sitzung im Gubener Rathaus zusammengekommen. Im Fokus der Diskussion durch die 21 anwesenden deutschen und polnischen Mitglieder standen dabei drei Themenfelder: der geplante Tagebau Gubin-Brody, das gemeinsame Frühlingsfest an der Neiße 2016 sowie die Idee zum Wiederaufbau der einstigen Villa Wolf am Gubiner Neißeufer.    Weiterlesen

Die gemeinsame Kommission „Eurostadt Guben-Gubin“ hat die ersten Schwerpunkte ihrer parlamentarischen Arbeit gesetzt. Das grenzübergreifende Gremium ist am gestrigen Montagabend, 16. November, zur zweiten Sitzung im Gubiner Rathaus zusammengekommen. Im Fokus der Diskussion durch die 19 anwesenden deutschen und polnischen Mitglieder standen dabei drei Themenfelder: Hochwasserschutz der Doppelstadt, Wassertourismus an der Neiße sowie Projektideen für die nun angelaufene EU-Förderperiode INTERREG V A Brandenburg – Polen 2014-2020. „Oberstes Ziel bei all unseren Vorhaben muss ein gemeinsames Handeln sein“, appellierte der deutsche Kommissionschef Günter Quiel. Zu Beginn gedachten die Abgeordneten zunächst in einer Schweigeminute der Terror-Opfer von Paris. Weiterlesen

Nachfolgend das Programm zum diesjährigen Gubener Apfelfest, welches vom 05.09. bis 06.09.2015 stattfindet:

Samstag, den 05. September

 

ab 11.00 Uhrbuntes Markttreiben Weiterlesen

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Cottbus stellt Händlern, Gastronomen und Dienstleistern der Region erstmals dreisprachige Willkommensaufkleber zur Verfügung. Diese Aufkleber können im Eingangsbereich angebracht werden, um die Kunden auf Deutsch, Polnisch und Englisch zu begrüßen. Weiterlesen

Skizze_Neisse_Tour_Guben_GubinBegleiten Sie uns auf eine einmalige Rundtour durch zwei Länder. Eine familiengerechte Tagestour von ca. 20 km mit vielen Sehenswürdigkeiten.

Die Neiße ist dabei ständiger Wegbegleiter. Los geht es ab Guben auf dem Oder-Neiße-Radweg Richtung Norden. Der Weg führt am neugestalteten „Alten Hafen“ entlang, durch Groß Breesen und vorbei am Kiessee Bresinchen nach Coschen. Dort wird die 2014 eröffnete Brücke mit dem schwungvollen Namen „Neißewelle“ zum polnischen Nachbardorf Żytowań überquert. Von hier führt ein straßenbegleitender Radweg zurück in Richtung Gubin. Wir passieren den kleinen Ort Budoradz und fahren durch den ehemaligen Koenigpark mit seinem wundervollen alten Baumbestand. Immer dem Radweg folgend erreichen wir die Theaterinsel. Über die Holzbrücke geht es zurück nach Guben. Weiterlesen