Der Ostdeutsche Rosengarten Forst

Der Ostdeutsche Rosengarten Forst

Auch der Ostdeutsche Rosengarten Forst (Lausitz) ist wieder dabei, wenn bundesweite „Lust am Garten“ Menschen verbindet und lädt am Sonntag, 10.06.2012 zu einer besonderen Parkführung ein. Nutzen Sie die Gelegenheit, vor Ort mehr über die Planungen und Baumaßnahmen zu erfahren. Zu diesem Thema erwarten der Bürgermeister Dr. Jürgen Goldschmidt, Verwaltungsvorstand Stadtentwicklung und Bauen, Heike Baerwald sowie die 23. Forster Rosenkönigin Romy I. gern interessierte Gäste im Ostdeutschen Rosengarten.
Wenn im nächsten Jahr die DEUTSCHE ROSENSCHAU zehntausende Besucher nach Forst locken wird, dann wird sich „Deutschlands schönster Park 2009“ wohl selbst eingeschworenen Kennern an vielen Punkten von einer ganz neuen Seite zeigen…

Treffpunkt ist um 11:00 Uhr am historischen Haupteingang in der Paul-Högelheimer-Straße. Die Führung selbst ist kostenfrei. Für den eintrittspflichtigen Parkbereich gilt der saisonale Eintrittspreis.

Hintergrund:
Für das Wochenende am 09. und 10. Juni 2012 ruft der Dachverband Gartennetz Deutschland e.V. unter dem Motto „Lust am Garten“ wieder bundesweit zu Aktionen rund um Parks und Gärten auf. So entwickelt dieses Wochenende mittlerweile eine Tradition, die nicht nur einmal im Jahr Gartenliebhaber verbindet, sondern Parks und Gärten einer breiten Öffentlichkeit nahe bringen und den Garten als kulturellen Ort zum Gesamterlebnis machen möchte. Neben bekannten und bereits beliebten Parks werden auch viele noch unentdeckte Gartenanlagen ihre Pforten öffnen. Mit der Gründung des gemeinnützigen Vereins Gartennetz Deutschland e.V. ist nun bereits seit 2007 ein Bundesverband aktiv, der die Interessen von Parks und Gärten bündelt. Das Gartennetz Deutschland bietet Garteninitiativen ein Kommunikations- und Kooperationsforum.

Weitere Informationen zu brandenburgischen Aktivitäten erhalten Sie unter  www.gartenland-brandenburg.de und nähere Informationen finden Sie auch unter: www.gartennetz-deutschland.de. Änderungen vorbehalten.

Quelle und Foto: Stadt Forst (Lausitz)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.