Nun schon zum fünften Mal wird im Rahmen des Cottbuser Stadtfestes zu einem „Sorbischen (wendischen) Fest“ eingeladen. Treffpunkt ist am Samstag, den 23. Juni von 14:00 bis 18:00 Uhr die Bühne 3 im Puschkinpark. Das Programm, das von Oberbürgermeister Frank Szymanski eröffnet wird, reicht von junger sorbischer (wendischer) Musik bis hin zum bunten Liederreigen und gibt auch der Präsentation von traditionellem sorbischen (wendischen) Handwerk Raum.

Zum musikalischen Auftakt erklingen populäre Melodien mit Gerald Schön und den Original Lausitzer Blasmusikanten sowie Folklore aus der Niederlausitz mit der Gruppe „Drjewjanki“. Erstmalig beim Sorbischen (wendischen) Fest mit dabei sind die Folk- und Rockgruppe „Die Folksamen“ und das Sorbische National-Ensemble Bautzen, das vom Dudelsack bis zur Tarakawa auf zahlreichen altsorbischen Instrumenten zu begeistern versteht. Der niedersorbische Trachtenverein „Spintestübchen“ nutzt die Bühne, um sorbisches (wendisches) Markttreiben erlebbar zu machen, und einen schwungvollen Abschluss des Festes garantieren Gerald Schön und die Original Lausitzer Blasmusikanten mit ihrer Aufforderung zur beliebten Annemarie-Polka.

Möglichkeiten zum Malen, Mitmachen und für einen Mini-Sprachkurs bieten der Sorbische Schulverein e.V. und das Witaj-Sprachzentrum an Ständen rund um die Bühne an. Die Sorbische Kulturinformation Lodka, der Domowina Verlag und die niedersorbische Wochenzeitung Nowy Casnik sind mit Büchern und Informationen zur sorbischen (wendischen) Geschichte, Sprache und Kultur vor Ort. Traditionelles Handwerk und Trachtenstickerei präsentieren der Korbmacher Gerhard Kretschmar aus Maiberg, die Trachtenschneiderin Doris Heinze aus Cottbus-Sielow sowie Carola Geppert aus Bad Muskau, eine Weißstickerin. Und auch für das leibliche Wohl ist rund um die Bühne 3 im Puschkinpark gesorgt: An einem Stand des niedersorbischen Bauernhofs Hornow stehen typische regionale Speisen zum Probieren bereit.

Als Medienpartner für das Fest konnte auch in diesem Jahr das RBB-Studio Cottbus mit seiner sorbischen (wendischen) Redaktion gewonnen werden. Martina Gollasch und Gerald Schön übernehmen die zweisprachige Moderation und führen durch diesen ganz besonderen Nachmittag.

Quelle: Stadt Cottbus

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.