Seit über 20 Jahren sind die Ranger Brandenburgs in den 15 Großschutzgebieten für den Naturfreund, die Besucher, Landnutzer und Bewohner Ansprechpartner bzw. Mittler zwischen Mensch und Natur.

Von rund 100 Mitarbeitern der Naturwacht Brandenburgs arbeiten zwölf Ranger im Landkreis Spree-Neiße. Sie kann man im Biosphärenreservat Spreewald und im Naturpark Schlaubetal antreffen. Einen Ausschnitt aus der vielfältigen Arbeit der Ranger wird derzeit auf einer großformatigen Ausstellungswand im Eingangsbereich des Kreishauses in Forst (L.) dargestellt. Zusätzlich kann man an einer „Litfaß-Eule“ probieren, riechen und sein Naturwissen testen.

Die Ausstellung kann bis Freitag, dem 31. August 2012 im Eingangsbereich des Kreishauses, Heinrich-Heine-Straße 1, 03149 Forst (L.) zu den Öffnungszeiten des Kreishauses montags bis freitags in der Zeit von 8:00 bis 18:00 Uhr besichtigt werden.

Quelle: Landkreis Spree-Neiße
Foto © Naturwacht Brandenburg

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.