Einladung zur ersten Vernissage 2013

Im Jahr 2013 erwartet den Museumsbesuchern der Stadt Guben wieder jede Menge Neues und Interessantes. Das Motto lautet: „1913 – 2013 – 100 Jahre Gubener Museumsgeschichte“. An dieser Stelle sind alle Bürger und Besucher der Stadt Guben recht herzlich zur ersten Vernissage im neuen Jahr 2013 im Gubener Stadt- und Industriemuseum eingeladen.

Dein Blick – dein Klick – dein Foto

In der Ausstellung sehen Sie ausgewählte Fotoarbeiten, die im Rahmen des von der Brandenburgischen Ingenieurkammer (BBIK) initiierten landesweiten Fotowettbewerb „Dein Blick – dein Klick – dein Foto gewinnt“ entstanden sind. Unter Schirmherrschaft des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur sowie des Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg hielten die Wettbewerbsteilnehmer, zu der u.a. die Klasse 9 2 vom Gubener Pestalozzi-Gymnasium gehörte, auf ihren Fotos ihre ganz persönliche Sicht auf ingenieurtechnische Leistungen im täglichen Leben fest. Eine Auswahl, zu denen auch vielfältige Gubener Eindrücke gehören, können in der Ausstellung erlebt werden. Lassen Sie sich von der Schönheit der Bilder und den ungewöhnlichen Sichtweisen auf Bekanntes einfangen. Und heißen Sie die Gewinner des Wettbewerbs im Rahmen dieser Ausstellungseröffnung in Guben herzlich willkommen.

16. Januar — 17. Februar 2013

Zur feierlichen Eröffnung unserer neuen Sonderausstellung und Preisverleihung zum Fotowettbewerb der Brandenburgischen Ingenieurkammer

am Dienstag, 15. Januar 2013 um 18 Uhr im Gubener Stadt- und Industriemuseum

laden wir Sie herzlich ein.

Heike Rochlitz (Museen der Stadt Guben)
Dipl.-Ing. Matthias Krebs (Präsident der BBIK)
Stefanie Kletzke (Pestalozzi-Gymnasium Guben)

Mit freundlicher Unterstützung der Brandenburgischen Ingenieurkammer (BBIK), des Ingenieurbüros „Bärmann und Partner GbR“ Guben, des Rotary Clubs Guben sowie des Stadt– und Industriemuseums der Stadt Guben.

Quelle und Fotos: Stadt Guben

Gefällt Ihnen diese Seite?
Dann unterstützen Sie uns doch bitte mit einem Facebook Like.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.