geschäftsführer guwo guben

Martin Reiher & Peter Wiebke leiten ab sofort die Geschicke der GuWo

In einem Pressegespräch sind am heutigen Tag die beiden neuen Geschäftsführer der Gubener Wohnungsgesellschaft mbH (GuWo) vorgestellt worden, die seit dem 1. Januar 2014 im Amt sind.

Die Neubesetzung der Geschäftsführerpositionen von GuWo und GSW war notwendig geworden, nachdem Germo Tews am 18. Juni 2013 durch den Gesellschafter Stadt Guben nach finanziellen Unregelmäßigkeiten abberufen worden war. Peter Wiepke war am gleichen Tag zum alleinvertretungsberechtigten Interims-Geschäftsführer bestellt worden.

Peter Wiepke (48) ist geborener Gubener und war lange Jahre in einem Bauunternehmen tätig. Er führte die Geschäfte der GuWo bereits vorübergehend seit Juni 2013 und war zuvor stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der GuWo. Er ist gleichzeitig auch Geschäftsführer der Tochtergesellschaft GuWo.services GmbH.

Martin Reiher (30) kommt aus Berlin und war bisher im Management einer Kommunikationsagentur tätig. Er wird im Verlauf des ersten Halbjahres 2014 auch die Geschäftsführung der Gubener Sozialwerke gGmbH übernehmen.

Die beiden Geschäftsführer werden gleichberechtigt agieren, aber abgegrenzte Zuständigkeitsbereiche haben. Welche das genau sein werden, wird sich im Laufe der Einarbeitungszeit herauskristallisieren. Wichtig ist dem amtierenden Bürgermeister Fred Mahro als Vertreter des alleinigen Gesellschafters in jedem Fall das Vier-Augen-Prinzip, sodass sich „Vorfälle wie im vorigen Jahr nicht wiederholen“.

Peter Wiepke und Martin Reiher arbeiten sich nun intensiv in die Geschäfte ein, um schnell in die weitere Zukunftsplanung für das Unternehmen einsteigen zu können. Peter Wiepke ist es wichtig zu betonen, dass „wir ja nicht bei null anfangen. Die GuWo-Mitarbeiter haben in all den Jahren gute Arbeit geleistet. Die Vorfälle des vorigen Jahres sollten das nicht alles überdecken.“

Der Aufsichtsratsvorsitzende Gerhard Lehmann wünscht sich, dass sich die beiden neuen Geschäftsführer vor allem schnell um die Minimierung des hohen Wohnungsleerstands kümmern, der erhebliche Kosten verursacht.

Quelle & Foto: Stadt Guben

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.