Guben veröffentlicht neue Broschüre zum Sanierungsgebiet „Stadtzentrum“

Die Stadt Guben hat eine neue Broschüre zur Stadtsanierung in Guben veröffentlicht. Das gut 70 Seiten starke Heft bietet einen reich bebilderten Überblick über eine der größten Umbau-Etappen der Neißestadt – das Sanierungsgebiet „Stadtzentrum“. Das entsprechende Förderprogramm ist erst Mitte September mit einem Tag der offenen Tür im Gubener Rathaus feierlich abgeschlossen worden. Die Abschluss-Dokumentation lässt nun die seit 1994 in Gubens Altstadt realisierten Projekte Revue passieren. An einem Zeitstrahl entlang werden Modernisierungen, Rück- oder Neubaumaßnahmen über Vorher-Nachher-Bilder mit zahlreichen Infos präsentiert. Exemplare sind im Service-Center der Stadt Guben und bei der Touristinformation des Marketing und Tourismus Guben e.V. an der Frankfurter Straße 21 kostenfrei erhältlich.

Zum Hintergrund: Nach 21 Jahren läuft das Förderprogramm „Städtebauliche Sanierung und Entwicklung“ zum Ende dieses Jahres aus. Seit Anfang der 1990er-Jahre hatte es die Stadt Guben mit den Industriebrachen und der maroden Bausubstanz in der Innenstadt aufgenommen. Ab 1994 flossen insgesamt rund 47 Millionen Euro in die Sanierung von Immobilien, Straßen und Plätzen der Innenstadt. „Neben den Mitteln des Bundes, des Landes und der Stadt gelang es vor allem mithilfe des Engagements vieler Privateigentümer, das Alt-Stadtbild aufzuwerten und lebenswerter zu gestalten“, betont Gubens amtierender Bürgermeister Fred Mahro.

Im Auftrag der Stadt Guben hat die Deutsche Stadt- und Grundstücksentwicklungsgesellschaft mbH & Co. KG (DSK) in Cottbus die Broschüre zum Sanierungsgebiet „Stadtzentrum“ gestaltet. Die Auflage beträgt 7.500 Stück.

Gefällt Ihnen diese Seite?
Dann unterstützen Sie uns doch bitte mit einem Facebook Like.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.