Weihnachtsbäume am Gubener Rathaus und Dreieck stehen

Zu jedem Weihnachtsfest gehört auch ein geschmückter Weihnachtsbaum. Traditionell ist auf dem Rathausvorplatz der Stadt Guben und der Promenade am Dreieck in diesem Jahr wieder jeweils ein Baum aufgestellt worden. Mit dem abschließenden Anbringen der Beleuchtung durch die Städtischen Werke Guben (SWG) soll weihnachtlicher Glanz und Vorfreude rund um die Stadtverwaltung einziehen, um Besucher und Mitarbeiter auf die bevorstehenden Festtage einzustimmen.

Das Ernten, Transportieren und Aufstellen der stattlichen Weihnachtsbäume hatten Mitarbeiter des städtischen Baube-triebshofes zusammen mit der Firma Agrodienst Guben e.G. bewerkstelligt. Nun kündet eine zehn Meter hohe Nordmanntanne aus Bärenklau weithin sichtbar auf dem Gubener Dreieck. Die zweite, etwas kleinere Tanne stammt aus dem Gewerbegebiet Deulowitz und schmückt fortan den Friedrich-Wilke-Platz, informiert der Fachbereich V Bau- und Instandhaltungsmanagement.

Am ersten Adventssonntag, 27. November 2016, war es dann endlich soweit: Zum „Start in den Advent“ wurdenin der Gubener Altstadt die Lichter angeknipst. Unter Regie des Marketing- und Tourismusvereins Guben und mit Unterstützung der SWG erfolgte um 17 Uhr das gemeinsame Einschalten der Weihnachtsbeleuchtung in der Frankfurter Straße, Berliner Straße und auf dem Friedrich-Wilke-Platz.

Auch am 10. und 11. Dezember 2016 können Besucher die leuchtenden Weihnachtsbäume begutachten, denn dann findet der deutsch-polnische Weihnachtsmarkt der Doppelstadt Guben-Gubin auf dem Gubener Dreieck statt.

Quelle & Fotos: Stadt Guben

w_baum_23_11_2016_dreieck

Gefällt Ihnen diese Seite?
Dann unterstützen Sie uns doch bitte mit einem Facebook Like.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.