Die derzeitige Krise bereitet vielen Deutschen Kopfzerbrechen und da sich die Situation aktuell wieder verschlimmert, bekommen auch in Guben immer mehr Menschen Zukunftsängste. Vor allem die finanzielle Unsicherheit ist etwas, was vielen zu schaffen macht. Ein erheblicher Teil der Gubener macht sich infolgedessen Gedanken darüber, was sie tun können, um ihr Geld in Krisenzeiten sicher anzulegen. Darauf gibt es keine klare Antwort, denn jede Geldanlage hat ihre Vor- und Nachteile. Nichtsdestotrotz sollten die Gubener zumindest einige Optionen kennen, die sich in Krisenzeiten als Anlage anbieten. Schauen wir uns also ein paar davon etwas genauer an.

Uhren von Luxusmarken

Es gibt zahlreiche Sachwerte, die sich als Geldanlagen anbieten und Uhren von Luxusmarken sind nur eine Option. Allerdings steht außer Frage, dass Modelle wie die Rolex Day-Date Presidental Band gerade in Krisenzeiten nicht außer Acht gelassen werden sollten. Einer der Hauptgründe dafür ist die Angst vor einem Währungscrash. Im Zuge der aktuellen Entwicklungen wie der Tatsache, dass viele Staaten Rettungspakete für Unternehmen lanciert haben, wächst die Angst vor einer Hyperinflation. Unbegründet ist diese Furcht nicht, da es durchaus passieren kann, dass der Euro oder andere Währungen im Laufe der nächsten Jahre an Wert verlieren. Gerade dann, wenn die Krise noch einige Jahre anhalten sollte – was nicht unwahrscheinlich ist – könnte es theoretisch zu einer Hyperinflation kommen. In einem solchen Fall wäre eine Geldanlage in Uhren eine sinnvolle Absicherung, da praktisch ausgeschlossen ist, dass hochwertige Modelle von Luxusmarken komplett an Wert verlieren.

Tatsächlich könnten einige Modelle im Laufe der Jahre sogar an Wert zunehmen. Es gibt jedoch noch weitere Gründe, weswegen sich Uhren als Geldanlage anbieten. Ein weiterer wäre deren Funktionalität. Im Gegensatz zu anderen Anlagen wie beispielsweise Gold haben Uhren den Vorteil, dass sie einen funktionalen Nutzen mit sich bringen. Sie können am Handgelenk getragen werden und erfüllen dabei eine Vielzahl von Funktionen, denn Uhren von Luxusmarken können weit mehr, als nur die Zeit abzulesen. Einige Modelle sind sogar in der Lage, in Notfällen Leben zu retten, was in der Vergangenheit sogar schon mehrmals vorgekommen ist.

Immobilien in guter Lage

Seit jeher gelten Immobilien als eine der besten Möglichkeiten, um sich in Krisenzeiten abzusichern. Nicht ohne Grund gehören sie zu den liebsten Anlagen der Deutschen. Zum einen bieten Immobilien einen gewissen Inflationsschutz. Zum anderen ist ein hoher Wertverlust im Zuge einer Inflation praktisch ausgeschlossen. Allein bei den Immobilien in Guben gibt es reichlich Auswahlmöglichkeiten. Anleger sollten lediglich danach schauen, dass sie ausschließlich auf Immobilien in guter Lage setzen, denn der Standort ist bei Häusern und Wohnungen bekanntermaßen entscheidend.

Edelmetalle wie Gold

Wenn es um einen sicheren Hafen in Krisenzeiten geht, ist eine Anlage in Gold eigentlich immer eine gute Wahl. Zumindest in puncto Inflationssicherheit ist Gold kaum zu toppen, da es höchstwahrscheinlich nie völlig wertlos sein und immer eine gewisse Nachfrage bestehen wird. Perfekt ist Gold als Anlage jedoch nicht, da beispielsweise langfristig wenig Rendite zu erwarten ist. Neben Gold bieten sich gegebenenfalls auch andere Edelmetalle wie Silber oder Platin an.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.