Ingrid Bachér „Die Grube“

Nach der Buchlesung in Spremberg, präsentiert Ingrid Bachér am 26. April 2012 beim Gubener Verein Fabrik e.V., im Werk II,  ihren Roman »Die Grube – Abrechnung mit Garzweiler II«.

In leiser poetischer Sprache schildert die ehemalige Präsidentin des westdeutschen PENZentrums, Urenkelin Theodor Storms und Mitglied der Gruppe 47 in ihrem Roman „Die Grube“ die Folgen des rheinischen Braunkohletagebaus: die Umsiedelungen ganzer Dörfer, den Heimatverlust vieler Bürger und Bürgerinnen und ihren Protest, den die Autorin seit 1987 aktiv begleitet. Bild: Dietrich-Verlag Berlin

In diesem aufwühlenden Zeit-, Lebens- und Empörungsroman zeigt die 81jährige Autorin, wie Geschichte, wie Lebensspuren zum Verschwinden gebracht werden.

Ein authentischer Roman über die Zerstörung heimatlichen Bodens wie man ihn auch hier in der Lausitz vorfindet und eine Parabel über die Zerstörung der Erde durch den Menschen.

Die Veranstaltung findet statt am 26.04.2012 um 20.00 Uhr im Gubener Fabrik e.V., Werk II, Mittelstraße 18, 03172 Guben. Der Eintritt kostet 8,00 Euro, ermäßigt 5 Euro. Bildquelle: Dietrich-Verlag Berlin

Gefällt Ihnen diese Seite?
Dann unterstützen Sie uns doch bitte mit einem Facebook Like.
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.