Am 8. September dieses Jahres öffneten sich zum Tag des offenen Denkmals die Türen zum Gebäude D der ehemaligen Gubener Wolle. Das Gebäude D der Gubener Wolle (bis 1945 C. Lehmanns Witwe und Sohn) ist eines der letzten technischen Denkmale in Guben und Zeugnis Gubener Industriekultur. Das Gebäude der Gubener Wolle wurde Anfang des 20. Jahrhunderts gebaut und war bis 1990, nach dem CFG, der größte Arbeitgeber in Guben. Wir von Guben Online waren auch dabei und haben den einzigartigen Moment in Bildern festgehalten. Zudem haben wir uns gefragt, wie das Gebäude wohl in Zukunft genutzt werden sollte und könnte?! Was denken Sie?

[nggallery id=6]

3 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.