Die Stadt Guben hat wie viele andere Städte in Brandenburg in den letzten 24 Jahren enorme Veränderungen in allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens erfahren. Der Bevölkerungsrückgang zwingt uns, Stadtentwicklung, Bereitstellung von Angeboten im sozialen Bereich, Vorsorge, Kinderbetreuung usw. immer wieder zu analysieren, bisherige Verfahren zu prüfen, neue Sicht- und Denkweisen anzuregen  und entsprechende Schlussfolgerungen zu ziehen.

Im Rahmen des Projektes „Soziale Stadt“ liegt nun die Fortschreibung der Sozialberichterstattung vor, die Grundlage für die weitere Entwicklung Gubens auf diesem Gebiet ist und Handlungsempfehlungen beinhaltet.

Zur Präsentation laden wir Sie am 16. Mai 2014 um 15 Uhr in die Alte Färberei in Guben ein.

Um Anmeldung unter Tel. (03561) 6871-1401 wird gebeten.

PROGRAMM
Kommunale Sozialberichterstattung

Dienstag, 13.05.2014
Alte Färberei, Gasstraße 6, Guben

14.15 Uhr
Stehcafé
Ankommen, Einstimmen, Gespräche

15.00 Uhr
Eröffnung
Begrüßungsworte
Fred Mahro, Allgemeiner Stellvertreter des hauptamtlichen Bürgermeisters der Stadt Guben
Regina Bellack, Lokales Bündnis für Familie Guben

15.15 Uhr
Kleinräumige lebenslagenbezogene kommunale Sozialberichterstattung für die Stadt Guben
Vorstellung der Ergebnisse des Berichts

Prof. Dr. Uta Meier-Gräwe, Professur für Wirtschaftslehre des Privathaushalts und Familienwissenschaft, Justus-Liebig-Universität Gießen

16.45 Uhr
Diskussion und Austausch

18.00 Uhr
Ende der Veranstaltung

Der Veranstaltungsort ist baulich barrierefrei.

Quelle: Stadt Guben

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.