Infolge von Baumaßnahmen an der Neiße und der Egelneiße befindet sich derzeit nur sehr wenig Wasser in der Egelneiße. Durch die baubedingte niedrige Wasserführung kann die Wasserqualität in längeren Schönwetterperioden beeinträchtigt werden. Die in einem Zeitungsartikel behauptete Verkippung von „Giftmüll“ kann derzeit nicht bestätigt werden. Vielmehr geht die zuständige Behörde davon aus, dass durch natürliche Umsetzungsprozesse Eisen in geringen Mengen in die Egelneiße ausgewaschen wurde. Weitere Anzeichen für eine Beeinträchtigung der Wasserqualität waren bei einer Begehung an der Egelneiße nicht erkennbar.

Die Bürger werden vorsorglich gebeten, für die Dauer des Niedrigwasserstandes den Kontakt mit dem Gewässer zu meiden.

Quelle: Stadt Guben

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.