Den Händlern und Akteuren in der Gubener Altstadt liegt die barrierefreie Gestaltung ihrer Geschäftslokale am Herzen. Deshalb haben sich bisher insgesamt sechs unter ihnen an der Türklingel-Aktion beteiligt, die das ASZ-Citymanagement der Stadt Guben ins Leben gerufen hat. „Wir haben die Anbringung einer Türklingel mit Funkstation an den Geschäften und Einrichtungen organisiert, damit sich Rollstuhlfahrer, Personen mit Kinderwagen oder andere hilfsbedürftige Menschen bemerkbar machen können“, sagt Citymanagerin Diana Priel. Folgende Läden bieten den pragmatischen Service mittlerweile ihren Kunden und Gästen an:

  • Augenoptik Schneider, Frankfurter Straße 44
  • Einladen naturLiebe & buchGenuss, Frankfurter Straße 19
  • Augenoptik Buthmann, Frankfurter Straße 22
  • Begegnungszentrum der Volkssolidarität Spree-Neiße, Berliner Straße 35
  • Gubener Wohnungsgesellschaft mbH, Gasstraße 4/5
  • Touristinformation Guben, Frankfurter Straße 21

Hinter der Idee zur Umsetzung der verbesserten Barrierefreiheit stand auch die Abwägung zum Kostenaufwand, erklärt Priel: „Wer beispielsweise keine Rampe anbringen kann oder darf, sollte auf diese kostengünstige und einfache Lösung zurückgreifen“. Die Türklingel ist in zirka 85 Zentimeter Höhe am Eingangsbereich angebracht und mit einem Rollstuhl-Symbol kenntlich gemacht. Speziell in der Gubener Altstadt – die über einen großen Bestand denkmalgeschützter Gebäude verfügt – bleibt der Umbau damit technisch leicht realisierbar und die Investition der Händler zumutbar. Das „grenzenlose Einkaufen“ ist somit auf einfache Weise gefördert: Denn die betroffenen Kunden mit Rollstuhl oder Rollator bekommen per Knopfdruck Hilfe von den Händlern, um Hürden wie Stufen oder andere Hindernisse zu überwinden. „Wir sind erst am Anfang einer Aktion, die hoffentlich viele Nachahmer in Guben findet“, sagt Citymanagerin Priel, die seit rund einem Jahr für den Infopunkt „Aktives Stadtzentrum“ zuständig ist.

Hintergrund der Türklingel-Aktion ist das Städtebauförderprogramm „Aktive Stadt- und Ortsteilzentren (ASZ)“. Ziel des Aktiven Stadtzentrums ist es, die Gubener Innenstadt mit Leben zu erfüllen, sie als Wohn- und Einzelhandelsstandort zu attraktiveren sowie für Bürger, Anwohner und Besucher zu einem Anziehungspunkt zu gestalten.

Im Internet: www.guben.de/infopunkt

Quelle: Stadt Guben
Foto: MUT Guben

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.