Gubener Bläserklassen geben Schülerkonzert in Eisenhüttenstadt

Gut 30 Bläserklassen-Kinder der Gubener Friedensschule und der Corona-Schröter-Grundschule reisen am Mittwoch, 16. Mai 2018, zu einer musikalischen Premiere ins benachbarte Eisenhüttenstadt (Oder-Spree). Die Fünf- und Sechstklässler geben dort ein be-sonderes Konzert für Kinder ihrer Altersklasse. Auf Initiative des Städtischen Museums Eisenhüttenstadt hin spielen die jungen Künstler am Vormittag, je um 9.30 Uhr und 11 Uhr, eine Musikaufführung auf dem Museumshof im Stadtteil Fürstenberg an der Löwenstraße. „Von der Querflöte über das Fagott und die Posaunen bis zum großen Schlagwerk ist alles zu erleben, was ein sinfonisches Blasorchester ausmacht. Es wird rockige und jazzige Arrangements sowie bekannte Filmmusik zu hören sein“, kündigt Gubens Musikschulleiter Andreas Zach an. Mehr als hundert kleine und große Zuhörer werden zu den beiden Konzerten erwartet. Die Eisenhüttenstädter Grundschüler/innen sowie Museumsmitarbeiter/innen seien bereits sehr gespannt, ergänzt Zach: „Und auch für die Gubener sind diese Konzerte eine ganz neue Herausforderung“. 

Das Bläserklasse-Projekt in der Neißestadt wird seit 2011 gemeinsam mit den Gubener Grundschulen und der Städtischen Musikschule „Johann Crüger“ durchgeführt. Einmal jährlich findet im Rahmen des brandenburgischen Bläserklassentreffens ein Übungslager mit abschließendem Großkonzert in der Landeshauptstadt Potsdam statt. Über das Programm „Klasse:Musik“ des brandenburgischen Verbands der Musik- und Kunstschulen lernen derzeit 110 Gubener Kinder in vier Bläserklassen an ihrer Schule zwei Jahre lang ein Blasinstrument im regulären Musikunterricht. Jeweils ein Lehrer der Schule und der Musikschule leiten im Tandem diesen erweiterten Musikunterricht, der maßgeblich zur musikalischen Nachwuchsbildung in Brandenburg beiträgt. 

Quelle: Stadt Guben
Foto: Musikschule Guben

Gefällt Ihnen diese Seite?
Dann unterstützen Sie uns doch bitte mit einem Facebook Like.

Related Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.