Die Stadt Guben

Die Stadt Guben ist eine Stadt, welche sich im Landkreis Spree-Neiße befindet. Sie liegt 45 m ü. NHN und hat eine Fläche von 44 Quadratkilometer. Darüber hinaus befindet sich in der Nähe von Guben die Neiße, welche die Grenze zwischen Deutschland und Polen darstellt.

Die Stadt Guben in der deutschen Wiedervereinigung

Die Stadt hatte aufgrund der Schließung der volkseigenen Betriebe in den neunziger Jahren an Wirtschaftskraft verloren. Dazu kam noch, dass viele Einwohner die Stadt verlassen hatten, weil es nicht ausreichend viele Arbeitsplätze gab.

Aufgrund der Nutzung einiger historischer Gebäudeteile, welche sich auf dem Gelände der ehemaligen Hutfabrik befinden, ist ein neues Stadtzentrum entstanden. Hier wurde auch die Stadtverwaltung untergebracht.

Heute versucht die Stadt durch die Zusammenarbeit mit der polnischen Partnerstadt Gubin die Grenzregion wirtschaftlich zu fördern. Zu den Arbeitgebern in diesem Gebiet zählen die Trevira GmbH, der Bäckerei Großbetrieb und diverse Unternehmen für Drehteile.

Religion

Die größte Religionsgemeinschaft von Guben ist die Evangelische Kirchengemeinde. Die Kirchengemeinde ist auch für die umgebenen Orte zuständig. Die Gottesdienste werden in der Klosterkirche durchgeführt.

Politik

Die Stadt Guben besitzt seit 1991 den Beinamen Europastadt. Darüber hinaus ist die Stadt Guben auch als Euromodellstadt bekannt. Es wird hier versucht die Stadt wieder zu vereinen, welche im Zweiten Weltkrieg getrennt wurde. Durch das Inkrafttreten des Schengener Abkommens sind die Grenzkontrollen zwischen Guben und Gubin weggefallen.

Sehenswürdigkeiten

In der Stadt Guben gibt es eine Reihe von Sehenswürdigkeiten, welche man sich bei einem Besuch nicht entgehen lassen sollte. Dazu zählen die Geschichtsdenkmäler wie die drei Gedenksteine für die Zwangsarbeiter, das Denkmal für die Opfer des Faschismus, das Wilhelm-Pieck-Denkmal, und weitere.

Guben ist eine recht grüne Stadt, wo man viele Erholungsflächen findet. In zahlreichen Parks kann man dem Stadttrubel entfliehen.

Kulinarisches

Guben ist ein Ort, wo man schön essen gehen kann. Sehr bekannt sind die Gubener Plinse. Es handelt sich um Hefeplinse, welche auf eine ganz spezielle Art hergestellt werden. Darüber hinaus ist die Stadt Mittelpunkt des Obstanbaugebietes. Hier spielt besonders der Anbau von Äpfeln eine große Rolle. Die Rolle der Äpfelt spiegelt sich auch im großen Volksfest wider. Das Publikum bestimmt in geheimer Wahl, wer die Appelkönigin des Jahres werden soll.

Gefällt Ihnen diese Seite?
Dann unterstützen Sie uns doch bitte mit einem Facebook Like.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.