Staatssekretär Jobst-Hinrich Ubbelohde zu Besuch in der Eurostadt Guben-Gubin

Am letzten Mittwoch begrüßte Bürgermeister Fred Mahro gemeinsam mit seinem polnischen Amtskollegen Bartłomiej Bartczak den brandenburgischen Europastaatssekretär, Herrn Jobst-Hinrich Ubbelohde, in der Neißestadt. Als Beauftragter für Brandenburgisch-Polnische Beziehungen des Landes Brandenburg verschaffte er sich einen Eindruck von der gegenwärtigen deutsch-polnischen Zusammenarbeit sowie von den zukünftigen Erwartungen der ansässigen Akteure an das Land Brandenburg sowie die Europäischen Union.

Nach dem Empfang im Gubener Rathaus präsentierte Bürgermeister Fred Mahro gemeinsam mit seinen Verwaltungsmitarbeitern die Projekte der Eurostadt Guben-Gubin. Vom Großprojekt Interreg V A „Zwei Rathäuser – eine Eurostadt“ bis hin zu der Kleinprojektförderung über Europäische Fonds für die regionale Entwicklung und gab Anregungen für die weiterführende deutsch-polnische Zusammenarbeit. Schwerpunkte waren u.a. die zukünftige Interreg-Förderperiode, die Kleinprojektefonds in den Euroregionen, die gemeinsame Orientierung im deutsch-polnischen Verflechtungsraum und der grenzüberschreitende Schienenverkehr. Nach dem fachlichen Austausch folgte ein Spaziergang durch die Gubener Altstadt mit den Euroregionspräsidenten Czesław Fiedorowicz und Harald Altekrüger sowie dem Geschäftsführer der Euroregion Spree-Neiße-Bober e.V., Carsten Jacob.

Bildtext: v.l. Gubiner Bürgermeister Bartłomiej Bartczak, Europastaatssekretär Jobst-Hinrich Ubbelohde, Bürgermeister Fred Mahro

Bildrechte: Stadt Guben

Fotograf: Laura Böhme

Gefällt Ihnen diese Seite?
Dann unterstützen Sie uns doch bitte mit einem Facebook Like.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.