Vor drei Monaten begannen die Arbeiten zum grundhaften Ausbau der Straße Alt-Deulowitz. Nach Fertigstellung konnte diese bereits seit Anfang Dezember für den Verkehr freigegeben werden. Zur Umsetzung des grundhaften Ausbaus der Straße Alt-Deulowitz gehörten unter anderem eine Straßenbaulänge von 800 m, Fahrbahnbreite von 4,75 m mit beidseitigem Bankett und zwei Ausweichbuchten sowie der Neubau eines Fußgängerweges bis zum Abzweig auf die Gewerbestraße. Hinter der Maßnahme stehen Kosten in Höhe von 500.000 €, welche zu 75% aus der LEADER Förderung bestehen. LEADER ist ein EU-Förderprogramm, welches die regionale Entwicklung im ländlichen Raum stärkt. Als förderfähige Auflage musste die Fahrbahnbreite 4,75 m gewählt werden, ihr schließt sich jedoch ein überfahrbarer Fuß- und Rad-weg an. Die Trennung zwischen Fahrbahn und Radweg bildet ein Rundbord, für die Optimierung der Überfahrbarkeit. Die Planungsarbeiten leistete das Gubener Ingenieurbüro für Planung und Bauüberwachung Bärmann & Partner, gemeinsam mit der ausführenden Bau-firma EUROVIA VB Union GmbH aus Kolkwitz.

Quelle & Foto: Stadt Guben

Erste Schneeflocken zur Freigabe der Straße Alt-Deulowitz. (v.l.n.r.) Herr Mahro, Bürgermeister der Stadt Guben, Herr Richter, Ortsvorsteher Deulowitz, Frau Lohmann von der LEADER-Region Spree-Neiße-Land, Herr Palme, Bauleiter der Eurovia VB Union GmbH aus Kolkwitz sowie Herr Bärmann und Herr Huschga der Bärmann + Partner GbR.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.