Einträge von pf

, ,

Europas erster Lithiumhydroxid-Konverter soll in Guben entstehen

Das deutsch-kanadische Cleantech-Unternehmen Rock Tech Lithium Inc. plant im Brandenburgischen Guben den Bau des ersten europäischen Lithiumkonverters – einer Produktionsanlage für batteriefähiges Lithiumhydroxid. Die Region bietet mit ihrer langen Industrietradition und der vorhandenen Infrastruktur beste Voraussetzungen, ein zentraler Baustein der Batteriewertschöpfungskette und damit Teil des brandenburgischen E-Mobilitätsclusters zu werden. Das geplante Investitionsvolumen am Standort in […]

,

Herbstwanderung – Naturerlebnis und Landschaftsgeschichte im Stadtgebiet

Am 16. und 23. Oktober laden der Marketing und Tourismus Guben e.V. und die Wanderführerin Gudrun Jordan zur Herbstwanderung ein. Naturerlebnis und Landschaftsgeschichte im Stadtgebiet – kann das sein? … „Ja“ – und noch viel mehr wird es für die Wanderer zu bestaunen geben! Eindrucksvolle Aussichten auf das Tal der Neiße, stattliche Bäume im Herbstschmuck, […]

, , , ,

22. Sitzung der gemeinsamen Kommission Eurostadt Guben-Gubin

Das grenzübergreifende Gremium ist am Dienstag, 28. September 2021, zur 22. Sitzung in der Gubiner Rathausgalerie zusammengekommen. Der erste Themenschwerpunkt war die Präsentation der Ausgrabungsergebnisse der Villa Wolf. Herr Florian Mausbach, Vorsitzender des „Fördervereins zum Wiederaufbau der Villa Wolf von Ludwig Mies van der Rohe e. V.“, erläuterte persönlich deren Bedeutung. „Der Wiederaufbau der Villa […]

, ,

Auf zur 19. Ausbildungs- und Studienbörse in Guben

Die Ausbildungs- und Studienbörse findet dieses Jahr am Samstag, 18. September 2021, von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr im Ausstellungsraum und in der Alten Färberei in Guben statt. Gemeinsam veranstalten die Stadt Guben und die Agentur für Arbeit Cottbus die Ausbildungs- und Studienbörse. Insgesamt präsentieren sich 39 Firmen, Institutionen und Einrichtungen aus Guben, dem Spree-Neiße-Kreis […]

, , , ,

Kunst und Kulturbeirat bittet um Ihre Meinung zur Sonnenuhr

Der Kunst- und Kulturbeirat der Stadt Guben hat sich in seiner Arbeit der Sonnenuhr vor der ehem. Copernicus-Oberschule gewidmet. Bereits im Jahr 2015 befasste sich das Gremium mit der Sonnenuhr, nachdem der ehem. Astronomie-Lehrer Adolf Branke über die Fehler und Mängel an dem Kunstwerk berichtete. Damals zweifelte der Beirat in mehrheitlicher Meinung die Einstufung der […]