Schleuser bei Routinekontrollen ertappt

Drei Schleuser und 18 Geschleuste stellten Bundespolizisten am Freitag und Ostersonntag in Guben und auf der Autobahn 15 fest.

Für 650 Euro sollte der 37-jährige Schleuser die achtköpfige russische Familie am vergangenen Freitag nach Berlin bringen. Bundespolizisten beendeten die Schleusung im brandenburgischen Guben.

Auf der Autobahn 15 kontrollierten die Fahnder am selben Tag ein polnisches Taxi. Die russische Familie mit drei Kindern war bereits in einem polnischen Asylverfahren. Der Fahrer, ein 29-jähriger Mann wurde vor Ort festgenommen. Sein Schleuserlohn in diesem Fall 300 Euro.

Eine dritte Schleusung vereitelten die Beamten am Ostersonntag auf der Autobahn 15. Hier versuchte ein 22-jähriger ukrainischer Mann vier russische Staatsangehörige nach Deutschland zu schleusen.

Die drei Fahrer müssen sich nun in Strafverfahren wegen des Einschleusens von Ausländern verantworten.

Quelle: Bundespolizeidirektion Berlin

Gefällt Ihnen diese Seite?
Dann unterstützen Sie uns doch bitte mit einem Facebook Like.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.