Der (fast) zugefrorene Mühlenteich zwischen Dorchesee und Mühle – Blick Richtung Norden

Der (fast) zugefrorene Mühlenteich zwischen Dorchesee und Mühle – Blick Richtung Norden

Wie bereit im vergangenen Jahr nehmen wir die Einladung der Müllersleute Sieghard Lang und Frau Sabine zur Wanderung am 2. Advent durch das romantische Dorchetal, verbunden mit einer Einkehr in ihre Schwerzkoer Mühle, sehr gern und mit großer Freude wieder an. Das Meiste, was wir 2012 bereits für die damalige Tour präsentiert hatten, ist auch für dieses Jahr wieder aktuell, nur mit dem Unterschied, dass wir 2012 „aus der Not geboren“ auf spätherbstliche Fotos zurück greifen mussten. Dafür hatte uns dann Petrus am Wandertag, ebenfalls am 2. Advent, mit einer herrlich weißen Winterpracht bedacht, die bei der Heimfahrt auf der Autobahn bald noch im Chaos endete…

„Seit 2006 sind wir Niederlausitzer Wandergurken am 1. Mai regelmäßig mit unserer beliebten Wanderung „Maiengrün im Dorchetal“ auch Gäste bei Familie Ewald-Lang in der Schwerzkoer Mühle“, schrieben wir in unserer Einladung 2012. „Zeitlich im Vorfeld der Orgelkonzerte „Mixtur im Bass“ waren wir hier auch schon im August per pedes unterwegs. Als wir in diesem Jahr vor längerer Zeit von den sehr gastfreundlichen Müllersleuten erfahren haben, dass sie an dem Adventsonntag, wenn in Neuzelle Weihnachtsmarkt ist, zu schmackhafter Knacker auf Grünkohl einladen, konnten wir nicht widerstehen und sagten uns: Da müssen wir mal hin mit unseren Wandergästen! „Gesagt – getan…“

So können wir nun für den 2. Advent 2013 am Sonntag, den 8. Dezember 2013, alle interessierten Wandergäste aus Nah und Fern erneut ganz herzlich einladen, uns auf der sehr erlebnisreichen Tour durch das untere Dorchetal, als Teil des Naturparks Schlaubetal, zu begleiten.

Folgende Streckenführung haben wir uns deshalb für diese Tour 2013 ausgedacht:

Schwerzkoer Mühle – Mittelmühle – Neumühle – Kummro Libbich-Teich – „Kummroer Höhenweg“ (von uns so genannt) – Slawengrund – Frankfurter Straße – Promenadenweg an der Dorche und dem Klosterteich – Klostermühle – Dreifaltigkeitskapelle – Weihnachtsmarkt und Klostergelände – Weg An der Kanzlei – Weg an der Dorche – B 112 – Erinnerungsstein Kreischaussee – Lieberoser Str. – Reißberg – Streichwitzer Höhen – Nördlicher Hangweg am Landsporn – Kummroer Mühle – Neumühle – Mittelmühle – Schwerkoer Mühle. Diese Strecke wird etwa 11 Kilometer lang sein. Wem das zu kurz ist, der kann ja anschließend noch einen etwa 2 Kilometer langen Kringel um den Dorcheteich laufen, um Knacker und Grünkohl zu verdauen,…

Wie bereits erwähnt sind wir anschließend von Familie Lang ganz herzlich in die Schwerzkoer Mühle eingeladen zur Mühlen-Advent-Vorweihnacht mit Bauernstollen und Gugelhupf, Glühwein und Eierpunsch, schmackhafter Knacker auf Grünkohl und zum Besuch des kleinen Weihnachtsmarktes im Mühlenladen…

Und warum ist das hier keine Werbung? Erstens, weil’s eine von Herzen kommende Einladung ist und zweitens, weil Mund-zu-Mund-Propaganda einfach nur das Weitersagen guter Erfahrungen ist – ohne Gewinnerzielungsabsicht…!

Wir Niederlausitzer Wandergurken freuen uns auf Sie und erwarten Ihre Anmeldung bis Freitag, den 6.12.2013, unter unserer Tel. Nr. 03542-3792. Keine Teilnahmegebühr, da kein Versicherungsschutz. Um einen Obolus in unseren Wanderhut wird gebeten. Urkunde für gutgelauntes und blasenfreies Mitwandern. Bitte feste, wenigstens halb hohe Schuhe mit Profilsohle anziehen!

Gerd Laeser – Gästeführer Niederlausitz – und Frau Edeltraud

Lübbenau/Spreewald

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.