Guben ist eine Kreisstadt in Neubrandenburg. Mit einer Bevölkerung von knapp 20.000 Menschen ist sie jedoch eine wichtige Wirtschaftsmacht in der Region. Immerhin überzeugt die Stadt mit einer sehr schönen Altstadt und vielen traditionsreichen Kaffeehäusern. Es verwundert daher auch nicht, dass jährlich viele tausende Touristen die Stadt bevölkern. Viele davon scheinen auch in der Stadt zu bleiben. Es zeigt sich ein leicht ansteigender Bevölkerungszuwachs. Guben ist eine typische Kleinstadt. Die wirtschaftliche Stärke entsteht vor allem aus dem Klein- und Mittelgewerbe. Aufgrund der hohen Lebensqualität in der Stadt ist es für die Unternehmen auch kein Problem, die besten Mitarbeiter zu finden. Ein Anwerbeprogramm braucht es nicht um neue Anreize zu schaffen. Branchen sind allgegenwärtig.

Guben als regionales Wirtschaftszentrum

Von der Supermarktkette bis zum kleinen Greißler findet man alles in Guben. Stark ist auch das Druckergewerbe. Damit wird Guben auch zu einer Werbemetropole für die gesamte Region. Wenn Unternehmen aus der Umgebung Werbematerialien drucken möchte, nutzen sie das Angebot aus der Stadt. Die Druckerei zum Plakate drucken ist nicht weit vom Zentrum entfernt. Wenn man einmal ein zusätzliches Angebot aus dem Internet braucht, dann kann es auch auf traditionelle Art und Weise funktionieren. Die Stadt selbst versucht, ein Bild der Balance aus Traditionen und Kommerzialisierung zu schaffen. Auf Bildern von Guben erkennt man die Bemühungen zur Bewahrung dieser traditionellen Werte. Überregionale Werbung ist aber im Kommen. Vielleicht ist das auch ein Grund dafür, dass man auch außerhalb Gubens nach den Dienstleistungen und Waren der in der Stadt ansässigen Unternehmen fragt. Die Werbeform spielt keine Rolle. Plakate oder Folder bieten den gleichen Werbewert. Sie müssen nur zielgerecht verwendet werden.

Werbung mittels Plakataufsteller oder Folder

Werbung hat sich in den letzten 20 Jahren sehr stark verändert. Man erkennt anhand eines kurzen Blickes ins Internet wie stark diese Veränderungen geworden sind. Mangels Alternativen aus den sozialen Netzwerken dachte man über viele Jahre, dass dies das Aus für traditionelle Werbemittel sein würde. Die Printmedien und gedruckten Werbemittel erfreuen sich aber weiterhin großer Beliebtheit. Dadurch ist auch ein Nachfrageboom in diesem Bereich entstanden. Profiteure dieses Booms sind auch kleine Städte wie Guben, weil die Werbung in zahlreichen Magazinen veröffentlicht wird.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.