Die Veränderungen der letzten Jahre haben uns vor allem eines gezeigt: Es ist in vielen Branchen vollkommen egal, von wo aus man arbeitet, mit dem passenden Equipment ist alles möglich. Daher entscheiden sich immer mehr Arbeitnehmer, aber auch Unternehmen dafür, flexibel zu arbeiten und solche Arbeitsplätze anzubieten. Was man beim Arbeiten auf einer Insel beachten sollte und für wen sich das eignet, zeigt dieser Artikel.

 

Auf einer Insel arbeiten – was muss man beachten?

 

Wer auf einer Insel arbeiten möchte, kann dies sowohl im In- als auch im Ausland tun. Da für die meisten Berufe jedoch eine stabile Internetverbindung notwendig ist, sollte man bei der Wahl der neuen Arbeitsumgebung darauf achten, dass die Netzversorgung gut ist. Immerhin ist noch nicht jedes Land auf dem Stand, dass man mit der angebotenen Bandbreite auch effektiv arbeiten kann.

Darüber hinaus empfiehlt es sich, eine Insel zu wählen, die eine gute Infrastruktur aufweist. Denn auch wenn der feste Arbeitsplatz nicht dem Firmensitz entspricht, könnte es gut sein, dass man zu dringenden Terminen auf das Festland muss. Das hängt natürlich von der jeweiligen Branche ab. Es schadet jedoch nicht, wenn man für jede Eventualität vorbereitet ist und auf einer Insel arbeitet, die eine gute Anbindung hat.

 

Für wen geeignet?

 

Viele Branchen können ortsunabhängig und sogar auf einer Insel arbeiten. Das kann beispielsweise eine Personalmarketing Agentur sein, aber auch Freelancer sind nicht ortsgebunden. Problematisch wird es nur bei Unternehmen, die einen direkten Kontakt zum Kunden haben. Muss man sich face to face sehen, gestaltet sich das Arbeiten auf einer Insel eher als problematisch. Genauso verhält es sich mit Handwerkern, die Kunden Besuche abstatten müssen, um ihren Lebensunterhalt zu bestreiten.

 

Work and Travel auf einer Insel

 

Nicht nur Home-Office lässt sich auf einer Insel gut umsetzen. Auch Work and Travel ist bei vielen – vor allem jungen – Leuten sehr beliebt. Das Konzept besteht darin, dass man möglichst viel von der Welt sieht und interessante Orte bereist und nebenher Arbeitserfahrung sammelt. Viele Firmen und Kleinbetriebe auf Inseln freuen sich über die temporären Arbeitskräfte. Mit Work and Travel kann man reisen und Geld verdienen zugleich.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.