Im Juli/August dieses Jahres trafen sich bereits zum zweiten Mal zehn polnische und zehn deutsche Malerinnen und Maler für zwei Wochen zu einem Pleinair in Przytok, Gemeinde Zabór, Woiwodschaft Lubuskie, in Polen. Zwei Tage lang unternahmen die Künstler/innen Ausflüge, um sich einen Eindruck von der Landschaft, Kultur und den Menschen der Region Zielona Góra zu machen, sich inspirieren zu lassen und kreative Ideen zu sammeln.

Diese brachten sie dann in der malerischen Umgebung des Neorenaissance-Schlosses in Przytok zu Papier bzw. auf die Leinwand. Dabei konnten sie sich untereinander über verschiedene Stile und Techniken austauschen und voneinander lernen. Die Teilnehmer/innen verbrachten eine wunderbare Zeit miteinander, bestehende Freundschaften wurden vertieft und neue Freundschaften geschlossen. Viele Künstler/innen halten engen Kontakt zueinander und unterstützen sich gegenseitig bei der Vermittlung und Organisation von Ausstellungen.

Insgesamt wurden beim diesjährigen Pleinair ca. 100 Werke geschaffen, von denen durch eine Jury die 20 besten Arbeiten ausgewählt wurden, die in einer Ausstellung gezeigt werden.
Die erste Ausstellung in Deutschland wird am Dienstag, dem 13. November 2012, um 14:30 Uhr, in der Musikschule „Johann Crüger“ in Guben, Gasstraße 7, eröffnet. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

Zur Eröffnung werden auch die Künstler/innen erwartet. Die Bilder werden in Guben bis zum 4. Dezember 2012 jeweils von Montag bis Freitag zwischen 08:00 und 19:00 Uhr zu sehen sein.
Das gemeinsame Projekt der Landkreise Zielona Góra und Spree-Neiße wurde aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung im Rahmen des Operationellen Programms der grenzübergreifenden Zusammenarbeit Polen (Woiwodschaft Lubuskie) – Brandenburg 2007-2013, Small Project Fund und Netwerkprojektefonds der Euroregion Spree-Neiße-Bober, kofinanziert.

Quelle: Stadt Guben

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.